Start Ratgeber Hygiene Kaffeemaschine reinigen mit Haushaltsmittel

Kaffeemaschine reinigen mit Haushaltsmittel

Kein säuerlichen Geschmack mehr - so geht's!

Autor

Datum

Kategorie

Irgendwie schmeckt der Kaffee komisch – an diesem Punkt überlegt man sich woran das liegen kann. Sind es die Bohnen oder muss man die Kaffeemaschine reinigen. Hier erfährt man mit was und wie man die Kaffeemaschine reinigen kann.

Kaffeemaschine reinigen, warum es wichtig ist

Die Kaffeemaschine muss aufgrund der Kalkablagerungen häufig gereinigt werden, denn diese sorgen für einen höheren Stromverbrauch, verändern den Geschmack und sind zu dem ein Nährboden für Bakterien.

Unabhängig von der Art der Kaffeemaschine sollte man jede mindestens einmal im Monat reinigen.

Bei besonders hartem Wasser muss man die Kaffeemaschine alle zwei bis drei Wochen reinigen.

Die handelsüblichen Kaffeemaschinen-Reiniger oder auch Entkalker genannt, reichen in den meisten Fällen aus.

Die Filter sind meist in Tab-form, Pulver-Form oder auch in flüssiger Form erhältlich. In den meisten Fällen sind sie nur verdünnte Formen von Haushaltsmitteln.

Ob nun Haushaltsmittel schädlich für eine Kaffeemaschine sein können erübrigt sich damit.

Meist zahlt man einen deutlich höheren Preis für die Verdünnung der Haushaltsmittel. Lohnenswert ist das nicht!

Kaffeemaschine reinigen, wie man es macht

Kaffeemaschine reinigen

Egal ob Kaffeevollautomat oder Filterkaffeemaschine, putzen muss man sie alle. Dabei muss man es immer in folgender Reihenfolge machen:

  1. Reiniger: Haushaltsmittel oder Reiniger in die Maschine geben
  2. Reinigung: Brühvorgang starten und Wasser marsch(Kaffeevollautomat: Milchaufschäumer nicht vergessen).
  3. Auffangen: Das Wasser auffangen und damit die gesamte Kaffeemaschine reinigen.
  4. Nachspülen: Anschließend dringend 2x nachspülen, also nochmal die Kaffeemaschine laufen lassen ohne Reiniger!
  5. Bonus: Nutzt das Wasser um weitere Verkalkungen zu lösen.
    1. Wasserkocher
    2. Duschkopf (Wasser in einen Zippbeutel – dann um den Duschkopf)
    3. Armaturen
    4. Duschbereich (Vorsicht bei kalkhaltigen Fließen oder Fugen)
    5. Toilette
    6. Fettablagerung in der Küche

Achtung
Alle Säuren, auch die handelsüblichen Reiniger, greifen bei einer längeren Verweildauer die Dichtungen der Kaffeemaschine an!

Also immer mindesten 2x nachspülen!

Zitronensäure – nur bei Filtermaschinen

  1. Ein Schnapsglas Pulver auf 10 Tassen Wasser mischen.
  2. Warten bis sich das Pulver aufgelöst hat.
  3. Durchlaufen lassen.
  4. Die restlichen Teile putzen.

Zitronensäure ist bekannt für seine kalklösenden Eigenschaften. Viele vergessen jedoch das Zitronensäure unter Hitze zerfällt und damit bei Kaffeevollautomaten die Siebe und den Heizkessel verstopfen können.

Die Durchmesser, durch die das Wasser gepumpt wird, sind bei Kaffeevollautomat deutlich kleiner wie bei Filtermaschinen.

Der Schleim verstopft die Maschine in dem Fall oft. Infolgedessen muss sie repariert werden oder ist vollkommen ruiniert.

Eine Kaffeemaschinen mit Zitronensäure reinigen funktioniert einwandfrei. Der Durchlauferhitzer hat meist einen größeren Durchmesser.

Die Kaffeemaschine selbst hat auch kaum Verjüngungen in den Leitungen zwischen denen sich der Schleim absetzen könnte.

Unser Fazit: Kaffeemaschinen top, Kaffeevollautomaten flop!

Essig Essenz – die Allzweck-Waffe

  1. Ein Schnapsglas auf 7 Tassen Wasser mischen.
  2. Sobald die ersten Tropfen zu sehen sind – Maschine stoppen.
  3. Ein paar Minuten warten und dann durchlaufen lassen.
  4. Die restlichen Teile putzen.

Essig Essenz ist auch für Kaffeevollautomaten geeignet. Die Säure zersetzt sich bei höheren Temperaturen nicht zu einem Schleim.

Essig Essenz wird aus Holz hergestellt und greift in seiner reinen Form die Dichtungen in der Kaffeemaschine an.

Auch der Geruch ist nicht zu vernachlässigen, weshalb es doppelt wichtig ist nachzuspülen.

Unser Fazit: Bekommt alles gereinigt. Man muss aber sofort nachspülen!

Gebissreinigern, Backpulver und Natron

  1. Eine Tablette oder zwei Packungen auf 10 Tassen Wasser mischen.
  2. Warten bis sich das Pulver aufgelöst hat.
  3. Kurz einwirken und dann durchlaufen lassen.
  4. Die restlichen Teile putzen.

Die drei Mittel basieren meist auf dem Inhaltsstoff Natron, der seit Jahrhunderten bekannt ist für seine Eigenschaft.

Funktioniert am besten bei leichten Verunreinigungen oder wenn man regelmäßig reinigt.

Unser Fazit: Bei schwereren Verschmutzung eher mühsam, aber bei regelmäßiger Anwendung die beste Methode.

Amidosulfonsäure geschmacklose Alternative

  1. Achtung: Die Säure reizt Schleimhäute (Mundschutz, Handschuhe und Schutzbrille)
  2. Zwei Esslöffel in einem Liter auflösen
  3. Die Mischung durchlaufen lassen.
  4. Die restlichen Teile putzen.
  5. Mehrmals nachspülen.

Der größte Vorteil liegt auf der Hand. Amidosulfonsäure ist geschmacksneutral. Genau aus diesem Grund ist es deshalb auch mit Vorsicht zu gebrauchen. Die eventuellen Reste der Säure erkennt man nicht am Geschmack des Kaffees.

Unser Fazit: Im Vergleich zu anderen Haushaltsmittel nur fürs Reinigen geeignet.

Entkalker

  1. Anhand der Packungsbeilage den Entkalker auflösen
  2. Durchlaufen lassen
  3. Die restlichen Teile reinigen.

Die Entkalker werden meistens immer gleich zu den Maschinen mitgeliefert, damit jeder Kunde weiß welchen er benutzen muss, um die Kaffeemaschine zu reinigen.

Der preisbewusste Nutzer sollte dieses Schema hinterfragen, denn die Tabs, Pulver oder Flüssigkeiten sind oft deutlich teurer.

Die Kaffeemaschine ist nach der Nutzung sauber und kann einwandfrei wieder genutzt werden.

Es gibt auch viele Tabs von Anbietern, die nicht zu den Kaffeemaschinen Herstellern gehören. Die Preise sind dann zumindest etwas günstiger.

Unser Fazit: Reinigen wie gewünscht, aber nicht preiswert!

Kaffeekanne reinigen

Kaffeekanne reinigen

Ein Blick in die Bedienungsanleitung hilft meist, denn heutzutage können die meisten Kannen in die Spülmaschine.

In den meisten Fällen wird durch das säurehaltige Wasser die Kanne gleich mit gereinigt.

Ist dies nicht der Fall, lässt man die Kanne einfach ungefähr 15 Minuten mit dem kalkhaltigen Wasser stehen.

Der einfachste Weg ist es den Reiniger direkt in die Kaffeekanne zu geben und zu warten. Anschließend kann man die eventuellen Reste mit einer Bürste auswaschen.

Eingebrannte Kaffeekannen kann man mit Backpulver einweichen lassen und auswischen.

Wie gesund sind Haushaltsmittel beim Kaffeemaschinen reinigen?

Viele Haushaltsmittel sind mittlerweile Jahrzehnte, Jahrhunderte lang in Haushalten erprobt und damit meist bekanntermaßen ungefährlich.

Einzig die Kaffeemaschine kann in Mitleidenschaft gezogen werden. Hat man nicht sauber nachgespült, kann es sein das der Kaffeegeschmack säuerlich oder einfach anders schmeckt.

Empfehlenswert ist es die Kaffeemaschine dann einfach nochmal mit klarem Wasser nachspülen.

Man hat festgestellt, dass die essighaltigen (Essig Essenz oder Essig sowie Tabs) Reiniger zu einem gewissen Beigeschmack führen.

Mit Zitronensäure kann man das umgehen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Backofen reinigen: Haushaltsmittel vs Backofenreiniger

Backblech reinigen: 9 Hausmittel die jeder hat

Abfluss verstopft: 7 nützliche Tricks die helfen

Quellen

https://www.cwt-international.com/cwt/deu/hard-water-problems.html

Jetzt Artikel bewerten!

Adrian Awadhttps://die-gastro.de
Nur Gastro im Kopf? Absolut. Gründung, Finanzen und Produktrecherche sind meine Lieblingsthemen.

*Hierbei handelt es ich um einen Affiliate Link. Bei Kauf dieses Produktes erhalten wir eine Provision, mit der Sie uns unterstützen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Weitere Artikel zu Hygiene

Abfluss verstopft: 7 nützliche Tricks die helfen

Jeder kennt es, irgendwann gelangt man an den Punkt an dem der Abfluss verstopft ist und das Wasser nicht mehr richtig abfließt. Doch was...

Kaffeemaschine reinigen mit Haushaltsmittel

Irgendwie schmeckt der Kaffee komisch - an diesem Punkt überlegt man sich woran das liegen kann. Sind es die Bohnen oder muss man die...

Spülmaschine reinigen: 3 Hausmittel die garantiert helfen

Ein penetranter Geruch in der Küche verfolgt Sie seit Tagen? Vielleicht ist es an der zeit die Spülmaschine zu reinigen. Oft glaubt man, dass...

Mikrowelle reinigen: 4 Hausmittel für Sauberkeit von Innen und Außen

Oft kommt es vor, dass man die Zeit überschätzt und das Fertiggericht zu lange in der Mikrowelle lässt. Nicht nur übergeschwappte Tomatensoße bleibt aus...

Backblech reinigen: 9 Hausmittel die jeder hat

Ein Backblech reinigen zu müssen gehört wohl zu den am nervigsten Aktivitäten im Haushalt. Die Kruste der letzten Pizza hat sich im Backblech verfangen...

Produktratgeber

Die besten Kaffeebohnen für Vollautomaten im Test

Wer kann sich noch an seinen allerersten Schluck Kaffee erinnern? Kurz gesagt, jeder! Geschmeckt hat er auf jeden Fall nicht. Das gleiche passiert heutzutage...

LED Kerzen: Vergleich und Empfehlung 2019

Für romantische Abende sind Teelichter perfekt! Leider halt die Packung voller Teelichter in den meisten Fällen nicht lange. Zum Glück eignen sich hierfür die...

Fenstersauger Test 2019: Das ist der beste Fensterreiniger

Fenstersauger sind ein praktisches Must-have für zu Hause oder in der Arbeitswelt. Durch die innovative Technik bleibt dementsprechend kein Fenster mehr dreckig. Es spart...