Start Ratgeber Heißhunger: So können Sie ihn bekämpfen!

Heißhunger: So können Sie ihn bekämpfen!

Autor

Datum

Kategorie

Schnell bekommt man Heißhunger auf etwas Süßes oder auf Schokolade. Manchmal ist der Heißhunger nicht zu bekämpfen. Dennoch gibt es verschiedene Gründe wie man den Heißhunger nachts vorbeugen und stillen kann. Wir zeigen Ihnen welche Möglichkeiten Sie dafür haben!

Das sind Heißhunger Ursachen

Wie ensteht eigentlich oder warum hat man Heißhunger? Es gibt viele Ursachen, die einen Heißhunger verursachen. Oft entsteht der Heißhunger plötzlich und bei Nacht. Denn wer kennt ihn nicht, den nächtlichen Heißhunger.

Im Normalfall ist unser Blutzuckerspiegel im Keller. Und in der Regel nehmen wir Nahrung auf, damit unser Blutzuckerspiegel steigt. Dadurch gelangt das Zucker in unser Blut und der Körper muss Insulin herstellen.

Dementsprechend versucht der Körper den Blutzuckerspiegel auszugleichen und senkt ihn langsam wieder. Je nachdem wie Sie sich ernähren, läuft der Vorgang schneller oder langsamer ab. Im Optimalfall sollte der Körper den Blutzuckerspiegel nur langsam senken, um so den Heißhunger zu unterdrücken.

Deshalb ist es sehr wichtig, dass Sie sich richtig und ausgewogen ernähren. Wenn Sie dann bei einer Heißhungerattacke etwas Süßes essen, steigt der Blutzuckerspiegel erstmal sehr schnell in die Höhe. Der Körper ist zwar für eine kurze Zeit gestillt, aber er meldet sich sehr schnell wieder und möchte mehr.

Das liegt daran, dass der Blutzuckerspiegel sehr schnell wieder abnimmt. Denn Süßigkeiten oder Schokolade haben nur eine kurze Wirkung, um den Blutzuckerspiegel zu erhöhen. Aber es gibt noch andere Gründe, weshalb ständig Heißhunger nachts entsteht.

Andere Ursachen können sein:

  • Stress
  • Müdigkeit
  • Psychische Probleme
  • Zu wenig Bewegung
  • Flüssigkeitsmangel

Wie kann ich Heißhunger stoppen?

Es gibt viele Möglichkeiten wie Sie nächtlichen Heißhunger stoppen oder vorbeugen können. Dafür müssen Sie aber zunächst herausfinden, aus welchem Grund Sie überhaupt Heißhunger bekommen. In erster Linie sollten Sie versuchen die Ernährung umzustellen und ausreichend zu trinken.

Dadurch können Sie den Blutzuckerspiegel konstant halten und den Heißhunger vorbeugen. Bei der Ernährung ist es wichtig, dass Sie langkettige Kohlenhydrate zu sich nehmen. Damit verhindern Sie, dass der Blutzuckerspiegel schnell zu sinken beginnt. Eine andere Methode wäre es, sich bei den 3 Mahlzeiten satt zu essen.

Wenn Sie sich morgens, mittags und abends zu den Mahlzeiten entsprechend satt essen. Dann verlangt der Körper nach keiner weiteren Zwischenmahlzeit und der Heißhunger wird nicht hervorgerufen.

Zudem ist es wichtig, dass Sie versuchen sämtlichen Stress zu reduzieren. Sei es bei der Arbeit oder daheim. Setzen Sie Ihrem Körper keinen Stress aus, dann verlangt dieser auch nach nichts süßem.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist der Schlaf! Schauen Sie danach, dass Sie genug Schlaf bekommen. Ist das nicht der Fall, dann ist der Körper schlapp und ohne Energie. Diese Energie möchte sich der Körper mit dem Heißhunger zurückholen.

Also schlafen Sie ruhig mal aus oder gehen früher schlafen, um genug Energie zu tanken.

Was tun bei ständigem Heißhunger?

Jetzt stellt sich nur die Frage, was tun wenn ich trotzdem Heißhunger bekomme? Zunächst Ruhe bewahren und ja nicht zu etwas süßem greifen!

Lassen Sie die Finger von sämtlichen Süßigkeiten und Schokoladen. Es gibt genug andere Wege um den Heißhunger zu stillen. Denn auch schon mit Obst und Gemüse, können Sie den Blutzuckerspiegel wieder in die Höhe schießen.

Also greifen Sie lieber zu einem Apfel oder zu einer Banane. Um dann das zusätzliche Sättigungsgefühl zu stillen, können Sie sich gerne einen Smoothie mixen oder eine Bowl zusammenstellen.

Weitere Tipps gegen Heißhungerattacken erfahren Sie gleich hier.

Natürliche Appetitzügler können helfen

natürliche Appetitzügler
Auch eine Avocado kann helfen den Heißhunger zu stillen.

Es gibt eine Vielzahl an natürlichen Lebensmittel, die schnell unseren Appetit hemmen. Sie können nicht nur unseren Heißhunger bekämpfen, sondern schmecken zudem auch wirklich gut.

Außerdem ernähren Sie sich weiterhin gesund und brauchen für den Heißhunger keine Süßigkeiten mehr. Wir können die natürlichen Appetitzügler nur empfehlen, wenn Sie abnehmen oder die Figur halten möchten.

Damit Sie die gute Figur halten können oder wenn Sie sogar abnehmen möchten, dann empfehlen wir die Appetitzügler.

In Kombination mit gesunder Ernährung und genug Sport, liefern auch natürliche Appetitzügler wichtige Nährstoffe die der Körper braucht. Also ist es in jedem Fall besser, als zu einer Schokolade zu greifen. Sie stillt den Heißhunger nur für kurze Zeit und macht uns zusätzlich dicker.

Wir stellen Ihnen nun ein paar natürliche Appetitzügler vor, die auch gegen Heißhunger helfen.

Haferflocken

Wer schon mal Haferflocken gegessen hat, der weiß das diese sehr lange satt halten. In Kombination mit einem Joghurt und frischen Früchten, zaubert man sich schnell ein leckeres Frühstück. Und dieses Frühstück hält einen lange genug satt, bis das Mittagessen wieder ansteht.

Avocado

Ist nicht nur voll im Trend, sondern auch eines der besten natürlichen Appetitzügler. Die Avocado kann man in vielen verschiedenen Variationen in das Essen einbauen. Sei es im Salat oder als kleiner Snack, die Avocado ist super lecker. Sie stillt den Heißhunger und beliefert unseren Körper mit wichtigen Fettsäuren und Ballaststoffen.

Mandeln

Mandeln sind sehr gefragt. Man findet Sie im Studentenfutter oder in verschiedenen Müslisorten und das nicht ohne Grund. Denn Mandeln beinhalten wichtiges Magnesium und Vitamin E. Probieren Sie es beim nächsten mal gleich selber aus.

Sie werden schnell merken, dass der Geschmack von Mandeln wirklich lecker ist. Und das Sie schon nach ein paar Mandeln satt werden und der ständige Heißhunger schwindet. Essen Sie aber nicht zu viel von den Mandeln, da Sie auch ein paar Kalorien mehr enthalten.

Süßkartoffeln

Neben den normalen Kartoffeln, können Sie auch zu den Süßkartoffeln greifen. Nicht umsonst finden sich in den Rezepten vieler Diäten die Süßkartoffeln wieder. Denn sie sind fettarm, haben viele Vitamine und vor allem wenige Kalorien!

Das wichtigste, dass uns eine Süßkartoffel liefert ist die Stärke. Mit der Stärke können wir den Heißhunger stillen und bleiben länger satt. Auch hier gibt es viele Variationen, wie Sie Süßkartoffeln zubereiten können. Als kurzer Snack bieten sich die Süßkartoffel-Pommes am besten an.

Grüner Tee

Sie haben keine Lust zu essen? Dann probieren Sie es mal mit Grüntee! Damit haben Sie auch eine Abwechslung zum Wasser. Zudem bringt der Tee etwas Geschmack in Ihr Trinken.

Der Hauptvorteil von Tee ist, dass der Grüntee den Blutzuckerspiegel versorgt und stabil hält. Außerdem trinkt man den Tee oft zum Abnehmen. Durch den Grünen Tee kann man nämlich verhindern, dass sich das Glukose in unseren Fettzellen absetzt. Somit sollten Sie Ihre Figur halten.

Salat

Viele unterschätzen den Salat, da sie nicht wissen wie kreativ man beim Salat gestalten sein kann. Ob Tomaten, Walnüsse oder auch eine Avocado. Das sind nur wenige von vielen Zutaten, welche man in einem Salat einbauen kann.

Und je nachdem welche Zutaten im Salat vorhanden sind, können wir auch unseren Heißhunger stillen. Also werden Sie kreativ wenn Sie sich einen Salat zubereiten. Auch ein Salat kann uns satt machen und mit vielen wichtigen Nährstoffen versorgen.

Greifen Sie lieber zu einem Apfelessig, anstatt zu Olivenöl. Das Öl enthält nämlich mehr Kalorien.

Heißhunger in der Schwangerschaft

Heißhunger während der Frühschwangerschaft? Kennt jede schwangere Frau und ist auch völlig normal! Zwar kann man nicht genau nachweisen woran das liegt, aber man geht dabei von den vielen Hormonen aus.

Klar ist es nicht schlimm, wenn Sie mal lieber zu einer Schokolade greifen. Auch das sei erlaubt, aber in der Schwangerschaft kann es schnell zu Diabetes führen. Damit Sie sich aber weiterhin gesund ernähren und Ihrem Säugling wichtige Nährstoffe liefern können.

Sollten Sie auch lieber zu den natürlichen Appetitzüglern greifen. Hier gibt es weitere Tipps gegen Heißhunger, die auch bei der Schwangerschaft helfen können.

Weitere Artikel:

Quellen und weitere Links:

  • https://www.we-go-wild.com/natuerliche-appetitzuegler-gegen-heisshunger/#gef%C3%A4hrlich
  • https://www.elternkompass.de/heisshunger-in-der-schwangerschaft-was-tun/

Bildnachweis: ©Unsplash

*Hierbei handelt es ich um einen Affiliate Link. Bei Kauf dieses Produktes erhalten wir eine Provision, mit der Sie uns unterstützen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Weitere Artikel zu Fachwissen

Tattoos in der Gastronomie – Ein No-Go?

Du hast Tattoos und fragst dich ob du so überhaupt in der Gastronomie arbeiten kannst? Wie empfinden das meine Gäste oder mein Arbeitgeber? In...

Wein selber machen: So wirst du zum Hobbywinzer!

Weinreben sind nicht nur ein gern gepflanzter Sichtschutz und eignen sich zur Begrünung von Gebäudewänden. Mit dem richtigen Standort und genügend Pflege kann ein...

Arbeitszeugnis in der Gastronomie: Das sollte man wissen!

Nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses hat man das Recht auf ein Arbeitszeugnis. Größtenteils fallen die Beurteilungen gut aus, zumindest denken das einige Leute. Wir zeigen...

Frittieröl entsorgen: So läuft es in der Gastronomie!

Sie führen ein Gastronomiebetrieb oder möchten ein neues eröffnen? Dann werden Sie sich auch mit dem Thema "Frittieröl entsorgen" beschäftigen müssen. Wie Sie das...

Porterhouse Steak richtig zubereiten, braten und grillen

Wie beim T-Bone-Steak auch zeichnet sich das Porterhouse Steak durch seinen T-förmigen Knochen aus, doch einen Unterschied hat das Steak dennoch. Wir verraten dir...

Passend zum Thema

Bestseller Nr. 1
Gastronomie managen: Umsatzchancen nutzen, Kostenfallen meiden*
Axel Gruner (Autor); 200 Seiten - 15.03.2016 (Veröffentlichungsdatum) - Matthaes Verlag (Herausgeber)
29,90 EUR
Bestseller Nr. 2
Der Küchencoach*
Björn Grimm (Autor); 216 Seiten - 24.10.2017 (Veröffentlichungsdatum) - Matthaes Verlag (Herausgeber)
29,90 EUR
Bestseller Nr. 3
Ist das Gemüse auch vegan? Die lustigsten Restaurant-Erlebnisse eines Kellners: Oder: Die Leiden des jungen Waiters*
Riek, Olli "Gastronomicus" (Autor); 272 Seiten - 24.09.2018 (Veröffentlichungsdatum) - Acabus Verlag (Herausgeber)
15,00 EUR

Letzte Aktualisierung am 30.04.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Produktratgeber

Großküchentechnik: Das braucht man für die Gastronomie!

Sie sind dabei ein Restaurant zu eröffnen oder möchten das bestehende Restaurant umstrukturieren? Dann werden Sie sich wohl mit der Großküchentechnik und den Großküchengeräten...

Geschenk für Kaffeeliebhaber – Von Kaffee-Freaks empfohlen

Kaffee-Kenner? Nein. Kaffeeliebhaber! Weihnachten steht vor der Tür und man weiß mal wieder nicht was man schenken sollte. Das Problem ist: Meist weiß man...

Die besten Kaffeebohnen für Vollautomaten im Test

Wer kann sich noch an seinen allerersten Schluck Kaffee erinnern? Kurz gesagt, jeder! Geschmeckt hat er auf jeden Fall nicht. Das gleiche passiert heutzutage...