Start Ratgeber Hygiene Friteuse reinigen: Praktische und hilfreiche Tipps

Friteuse reinigen: Praktische und hilfreiche Tipps

Werden Sie das alte Fett los!

Autor

Datum

Kategorie

In vielen Familien kommt die Friteuse ein bis zweimal in der Woche zum Einsatz. Denn Pommes, Hühnchen-Nuggets sowie Krapfen und Donuts schmecken einfach besser aus der Friteuse, als wenn sie in der Pfanne zubereitet werden. Der unverwechselbare Geschmack spricht eindeutig für die Friteuse. Allerdings sollten Sie das Gerät mindestens einmal im Monat reinigen, auch wenn das mit einem gewissen Zeitaufwand verbunden ist. Wenn Sie die Friteuse reinigen, vergessen Sie die Ritzen am Deckel nicht. Es ist in Hinblick auf die Hygiene wichtig.

Friteuse reinigen – Anleitung

Wie häufig Nutzer das Friteusenfett entsorgen sollen, hängt auch von den Lebensmitteln ab, die man darin frittiert. Sobald Sie öfters tierische Produkte in der Friteuse zubereiten, belasten Sie somit das Fett stärker, als etwa bei der Zubereitung von Kartoffeln oder von Gemüse.

Daher ist auch ein häufigerer Ölwechsel vonnöten. Sobald das Öl zum Beispiel ranzig riecht oder eine dunkle, undefinierbare Farbe angenommen hat, muss man das Friteusenfett entsorgen. Dieser Ratgeber klärt auf, wie Nutzer dabei vorgehen können.

 

Folgendes Zubehör benötigen Sie:

  • eine hitzebeständige Schüssel zum Auffangen des heißen Altöls
  • Küchenpapier
  • Spülmittel
  • Einweghandschuhe
  • eine weiche Spülbürste
  • einen Trichter aus Edelstahl
  • ein Spültuch
  • Essig oder ein Essigreiniger
  • eine Glasflasche
  • Geschirrtuch

Vor der Reinigung müssen Sie das Friteusenfett entsorgen. Wenn es noch heiß ist, leeren Sie es in eine hitzebeständige Schüssel. TIPP: Im Umgang mit heißem Fett gilt es immer Vorsicht walten zu lassen. Abgekühltes Öl wird mithilfe eines Trichters in eine Glasflasche geleert. Einige der Küchengeräte sind mit einem Ablaufschlauch versehen, über den das flüssige Fett in ein geeignetes Gefäß umgeleitet wird.

essen fritieren

Altes Fett entsorgen

Altes Friteusenfett entsorgen Sie am besten in einer geschlossenen Glasflasche im Restmüll. Wenn Sie allerdings auf dem Land leben und Hühner oder Schweine halten, dann sollten Sie das Fett an die Tiere verfüttern.

Reinigen des Frittierbehälters

Sobald sich kein Fett oder Öl mehr im Behälter befindet, können Sie die Friteuse reinigen. Zuerst sollten Sie den Stecker der Friteuse ziehen. Dann werden die Fettreste am Boden und an den Seitenwänden des Frittierbehälters mit Küchenpapier entfernt.

Dazu sollten Sie die Handschuhe anziehen. Als nächsten Schritt geben Sie Wasser in den Behälter. Dabei orientieren Sie sich an der Fettmarkierung. Dem Wasser werden einige Spritzer Spülmittel beigefügt. Das Gerät wird wieder an die Steckdose angeschlossen und eingeschaltet. Das Wasser sollte für ungefähr 10 Minuten kochen.

Danach wird die Friteuse wieder vom Strom genommen (Stecker ziehen). Die Flüssigkeit im Frittierbehälter muss weitere zehn Minuten abkühlen, bevor sie abgegossen (in die Küchenspüle) wird. Danach lässt sich in der Regel sogar verharztes Fett entfernen. Dazu wird ein wenig Wasser mit 2 Esslöffel Essig vermischt.

Damit wird der Behälter gründlich ausgespült. Verharzte Fettstellen an schwer erreichbaren Stellen werden mit der Spülbürste behandelt, die zuvor in die Essig/Wasser Mischung getaucht wurde. Danach wird noch einmal mit warmem Wasser nachgespült. Der Behälter kann mit dem Geschirrtuch abgetrocknet werden oder man lässt ihn an der Luft trocknen.

 

Friteusenkorb reinigen

Wenn Sie Ihre Friteuse reinigen, dann sollte dem Friteusenkorb eine besondere Aufmerksamkeit gelten. Verharztes Fett entfernen Sie am besten, nachdem Sie den Korb im warmen Zustand mit einem Spülmittel eingestrichen haben. Danach spülen Sie es mit heißem Wasser ab.

Haften immer noch Fettreste daran, dann reibt man ihn mit der Spülbürste ab. Den verharzten Friteusenkorb reinigen Sie außerdem, indem Sie den Korb mit einem speziellen Fettlöser einsprühen und dann für zwei bis drei Tage einweichen. Danach können Sie ihn einfach abspülen. Sie können den Friteusenkorb zusätzlich noch in die Spülmaschine stecken und im Topfgang spülen.

Deckel reinigen

Der Deckel der Friteuse können Sie von Hand reinigen. Es ist darauf zu achten, dass der Geruchsfilter im Friteusen-Deckel nicht mit Wasser in Kontakt kommt. Deshalb wird er entnommen, bevor der Geräte-Deckel mit heißem Wasser und ein paar Spritzer Spülmittel gereinigt wird. Beim Deckel dürfen auch die Ritzen nicht vergessen werden.

Friteusen Gehäuse reinigen

Wenn Sie Ihre Friteuse reinigen, dann dürfen Sie auch das Gehäuse nicht stiefmütterlich behandeln. Im Laufe der Zeit können sich Fettspritzer daran festsetzen, die das Gerät unansehnlich machen. Die Außenseite der Friteuse lässt sich einfach mit einem weichen, feuchten Mikrofasertuch abwischen.

Sie können aber auch eine Paste mit Wasser und Backpulver zubereiten und sie auf der Außenseite der Friteuse verteilen. Nach zirka 10 Minuten wird das Gehäuse mit einem weichen feuchten Tuch abgewischt. Auf diese Weise lässt sich der Fettfilm kinderleicht entfernen.

Friteuse reinigen mit Hausmittel

Wie soll man die Friteuse am besten reinigen? Wenn Sie sich für Hausmittel entscheiden, da sie auf chemische Produkte verzichten möchten dann haben Sie verschiedene Möglichkeiten.

 

1. Essig

Nachdem das alte Öl ausgeleert wurde, gehören die letzten Fettreste aus dem Seitenrand und aus dem Boden des Frittierbehälters entfernt. Essig als Hausmittel zum Reinigen der Friteuse ist eine gute Lösung, denn er ist ein perfekter Fettentferner. Mithilfe von Essigwasser lässt sich nicht nur der Behälter, sondern auch der Korb und das Gehäuse der Friteuse perfekt reinigen.

2. Backpulver

Mit einer Paste aus Backpulver und Wasser entfernen Sie den klebrigen Fettfilm von der Außenseite des Gerätes. Die dicke Paste wird auf der verschmutzten Fläche verteilt. Nach einer Einwirkungszeit von 10 Minuten wird sie mit einem feuchten Mikrofasertuch entfernt.

3. Kaffeefilter

Gibt es bei der Friteuse keine Filterfunktion, dann können Sie das Öl mithilfe eines Trichters, der mit einem Kaffeefilter versehen ist per Hand filtern.

4. Mit Spülbürste

Verwenden Sie eine weiche Spülbürste, wenn Sie den Frittierbehälter reinigen. Damit kommen Sie sogar in die schwer erreichbaren Ecken und Stellen. Die Bürste wird zuerst in eine Essig/Wasser Lösung getaucht.

5. Mit Einweghandschuhe

Bevor Sie die schmierigen Fettreste aus dem Behälter der Friteuse entfernen, sollten Sie sich unbedingt Einweghandschuhe anziehen. Damit schützen Sie Ihre Hände vor Fett und Verschmutzungen, sobald Sie Ihre Friteuse reinigen.

Friteuse reinigen – Wohin kommt das Öl?

Wollen Sie das alte Friteusenfett entsorgen, dann verwenden Sie dazu am besten eine oder zwei Glasflaschen. Gießen Sie das verbrauchte Fett auf keinen Fall in die Küchenspüle oder in die Toilette. Die Flasche packen Sie in eine Tüte und entsorgen diese entweder im Hausmüll oder Sie bringen das Öl in den Recyclinghof in Ihrer Nähe.

Friteuse sauber machen im Video

Video: Feem Active Cleaner

Das könnte Sie auch interessieren:

Bügeleisen entkalken: 3 Hausmittel die jeder besitzt

Kaffeemaschine reinigen mit Haushaltsmitteln

Backblech reinigen: 9 Hausmittel die jeder hat

Quellen und interessante Links

  • https://homekitchenfryer.com/clean-greasy-deep-fryer-at-home/
  • https://www.firstforwomen.com/posts/how-to-clean-a-deep-fryer-160959
  • https://www.friteuse.org/friteuse-reinigen/
Die Gastrohttps://die-gastro.de
Auch nur Gastro im Kopf? Dann hast du das perfekte Online-Magazin gefunden! Die-Gastro.de schreibt rund um das Thema Gastronomie. Du möchtest gut für die Ausbildung vorbereitet sein, willst unbedingt eine Firma gründen oder weißt nicht ob du rechtlich abgesichert bist? Dann lies dich durch und werde der nächste Top-Gastronom!

*Hierbei handelt es ich um einen Affiliate Link. Bei Kauf dieses Produktes erhalten wir eine Provision, mit der Sie uns unterstützen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Weitere Artikel zu Hygiene

Legionellen Gefahr im Hotel: So schützt du deine Gäste!

Die Legionellen Gefahr scheint für viele nicht bekannt zu sein oder wird in den meisten Fällen verharmlost. Nicht nur für dich selbst, können Legionellen...

Friteuse reinigen: Praktische und hilfreiche Tipps

In vielen Familien kommt die Friteuse ein bis zweimal in der Woche zum Einsatz. Denn Pommes, Hühnchen-Nuggets sowie Krapfen und Donuts schmecken einfach besser...

Backblech reinigen: 9 Hausmittel die jeder hat

Ein Backblech reinigen zu müssen gehört wohl zu den am nervigsten Aktivitäten im Haushalt. Die Kruste der letzten Pizza hat sich im Backblech verfangen...

Angebrannte Töpfe reinigen | Hausmitteln

Einmal kurz auf das Smartphone geschaut und schon darf man angebrannte Töpfe reinigen. Damit diese mühsame Aufgabe nicht besonders schwer wird zeigen wir, wie...

Kühlschrank reinigen: Tipps & Hausmittel

Soll ich den Kühlschrank reinigen? Der komische Geruch, die Flecken und der Schimmel - das sind Zeichen, dass es an der Zeit ist für...

Produktratgeber

Großküchentechnik: Das braucht man für die Gastronomie!

Sie sind dabei ein Restaurant zu eröffnen oder möchten das bestehende Restaurant umstrukturieren? Dann werden Sie sich wohl mit der Großküchentechnik und den Großküchengeräten...

Geschenk für Kaffeeliebhaber – Von Kaffee-Freaks empfohlen

Kaffee-Kenner? Nein. Kaffeeliebhaber! Weihnachten steht vor der Tür und man weiß mal wieder nicht was man schenken sollte. Das Problem ist: Meist weiß man...

Die besten Kaffeebohnen für Vollautomaten im Test

Wer kann sich noch an seinen allerersten Schluck Kaffee erinnern? Kurz gesagt, jeder! Geschmeckt hat er auf jeden Fall nicht. Das gleiche passiert heutzutage...