Ist das Gemüse auch vegan? Buchvorstellung von Olli Gastronomicus Riek

Vorwort

Wer ist Gastronomicus? Gastronomicus ist Oliver Riek. Der 37 Jährige Restaurantfachmann, Barkeeper, Bäcker und Autor ist seit 13 Jahren in der Gastronomie. Unter anderem war er in vier und fünf Sterne Häusern als auch in Sterne- sowie in gehobenen Restaurants beschäftigt.

Im September 2018 veröffentliche Gastronomicus sein Buch “Ist das Gemüse auch vegan?”. Er selbst sagt, dass die Gastronomie zu negativ behaftet ist und es doch viel geiler wäre die positiven Aspekte in der Gastronomie herauszufiltern. Mit dem Buch “Ist das Gemüse auch vegan?” versucht Oliver Riek den Lesern die schöne und lustige Seite der Gastronomie zu zeigen.

Die komischsten Dialoge, die unglaublichsten Erlebnisse und die kuriosesten Gästetypen – kurz die Leiden eines jungen Waiters – sind nun auch in seinem Buch „Ist das Gemüse auch vegan?“ festgehalten. Unserer Meinung nach voller Erfolg!

Leseprobe*

Die Rohhackfrikadelle

Gestern Abend im Restaurant saßen Menschen. Der Hunger schien ihnen buchstäblich das Gehirn weggegessen zu haben, denn es trug sich zu, dass sie sich Tatar bestellten. Begleitet von einer miesen Vorahnung hackte ich die Bestellung in die Kasse ein, tat meinen Dienst, bis die Passglocke das nahe Unheil mit grellem „Bing“ ankündigte. Ich ging in die Küche, um das Tatar sogleich aufzunehmen und dem Gast zu servieren, der mich fragend ansah und folgender Dialog mir den Tag versüßte:

„Was ist denn das???“
„Ihr bestelltes Tatar.“
„Ich habe aber kein rohes Fleisch bestellt!“
„Aber Tatar ist immer roh.“
„Ja, wirklich? Ich dachte, das wäre gebraten.“
„Nein … Tatar ist rohes Rinderfilet.“
„Ich wollte aber Rinderfilet gebraten!“
„Warum haben Sie dann kein Rinderfilet bestellt?“
„Weil ich dachte, dass Beef Tatar Rind ist!“
„Ist es doch auch, Beef ist Rind.“
„Ja, aber nicht roh!“
„Tatar ist immer roh!!!“
„Das steht aber nicht bei Ihnen in der Karte!“
„Dass Tatar roh ist?“
„Ja, woher soll ich wissen, dass es roh ist, wenn es in der Karte nicht steht?“
„Tatar ist immer roh, es ist der Name für ein rohes Rindfleischgericht.“
„Ja, aber nicht, dass es roh ist.“
„Beim Schnitzel steht auch nicht, dass es gebraten ist und dennoch ist es so. Wenn Sie sich nicht sicher sind, warum fragen Sie dann nicht vorher nach dem Garverfahren?“
„Weil da steht, dass es Beef Filet ist und ich dachte, dass es dann gebraten ist.“
„Sie würden also 17,50 Euro für eine Frikadelle bezahlen?“
„Nein, wieso sollte ich?!!“
„Weil das der Preis des Tatars ist, wenn der Koch es zu einer Frikadelle abbrät!“
„Ich habe ja keine Frikadelle bestellt, sondern Rinderfilet!“
„Nein, Sie haben Tatar bestellt, Rinderfilet steht bei den Hauptgängen ganz unten, hat andere Beillagen und einen ganz anderen Preis!“
„Und was habe ich dann bestellt?“
„TATAR!!!!!!“
„Ich hätte es aber nicht bestellt, hätte ich gewusst, dass es rohes Rindfleisch ist.“
„Es heißt aber nun mal Tatar und ich gehe davon aus, dass Sie wissen, was Sie sich bestellen wollen!“
„Warum nennen Sie es denn nicht anders?“
„Wie … Soll ich es denn sonst nennen???“
„Zum Beispiel Rohhackfrikadelle …“
„Ja, sehr gerne. Nehmen Sie es jetzt oder nicht?“
„Was, den neuen Namen?“
„DAS TATAR!!!!!!!!!“
„Nein, ich möchte was Neues bestellen.“
„Dann muss ich das Tatar trotzdem berechnen.“
„Wieso denn das, ich habe es doch nicht gegessen!“
„Sie haben es aber bestellt, wollen es doch nicht und ich schmeiße es nun weg.“
„Wieso, Sie können es doch einem anderen Gast verkaufen!“
„Wenn ich es nicht in den nächsten paar Minuten an den Gast bringe, ist es nicht mehr anzubieten und Sie sind der einzige neue Gast gerade.“
„Tun Sie, was Sie nicht lassen können … Ich nehme dann statt des Tatars den Matjes.“
„Also Matjes, gerne.“
„Ist der gebraten??“
„Nein, Matjes ist roh.“
„Roh? Kann ich den auch gebr…“

Du möchtest mehr über Gastronomicus erfahren?

Facebook

Youtube 

Twitter

*Werbung

Du möchtest kostenlose Werbung machen mit deinem Vorhaben in der Gastronomie? Dann schreibe uns eine Mail an redaktion@die-gastro.de. Wir freuen uns!

Die Gastrohttps://die-gastro.de
Auch nur Gastro im Kopf? Dann hast du das perfekte Online-Magazin gefunden! Die-Gastro.de schreibt rund um das Thema Gastronomie. Du möchtest gut für die Ausbildung vorbereitet sein, willst unbedingt eine Firma gründen oder weißt nicht ob du rechtlich abgesichert bist? Dann lies dich durch und werde der nächste Top-Gastronom!

ÄHNLICHE ARTIKEL