Verkaufsgespräch im Bankett – So geht’s richtig!

Stehst du vor der Situation, dass du eine Anfrage für eine Veranstaltung bekommen hast und jetzt nicht weißt wie du das Verkaufsgespräch im Bankett führen sollst? Kein Problem, denn in diesem Artikel zeigen wir dir Schrittweise, wie du dein Verkaufsgespräch erfolgreich meisterst!

Verkaufsgespräch im Bankett – Phasen

Erster Schritt: Kontaktphase

Die erste Phase in einem erfolgreichen Verkaufsgespräch im Bankett ist die Kontaktphase. Dabei handelt es sich um die Kontaktaufnahme mit dem Gast am Telefon oder persönlich. Wie heißt es so schön? – “Der erste Eindruck zählt”.

Wichtig ist, dass nicht der Gast aufmerksam auf sich macht, sondern du. Gegebenenfalls wenn der Name des Gastes schon bekannt ist, sollte dieser auch erwähnt werden. Das Benutzen von Smalltalk in den ersten Sekunden würde die Stimmung etwas lockern. Daher wäre ein “Wie geht’s Ihnen heute?”, gar nicht so schlecht. In der ersten Phase des Verkaufsgesprächs werden erstmal Grundlegende Dinge geklärt, wie das Datum, Anzahl der Person oder der Anlass.

Zweiter Schritt: Das Verkaufsgespräch vorbereiten

Bevor man ein Verkaufsgespräch im Bankett führen kann, muss man dieses natürlich erstmal vorbereiten. Am Telefon oder persönlich sollten folgende Dinge geklärt sein:

  • Wer ist der Kunde?
  • Wann findet die Veranstaltung statt?
  • Welche Veranstaltung? (Hochzeit, Geburtstag, Firmenfeier etc.)
  • Wie viele Personen nehmen an der Veranstaltung teil?
  • Welche Getränke stellt sich der Gast vor?
  • Was bekommen die Gäste zu Essen?

Hat man alle Informationen gesammelt, kann man sich danach an den Tisch setzen und die Veranstaltung planen. Dabei stellen sich natürlich auch unzählige Fragen wie:

  • Wie viel Personal brauche ich für den Tag?
  • Welchen Raum muss ich für diese Veranstaltung reservieren?
  • Braucht der Gast technisches Equipment? Wenn ja, was steht mir für diesen Tag zur Verfügung?
  • Wenn es Vegetarier gibt, welches Gericht kann ich anbieten?

Natürlich gibt es noch ganz viele andere Fragen zu klären. Am Ende kommt es auf den Gast an, ob ihm das Angebot gefällt oder nicht.

Dritte Phase: Persönliches Gespräch

In den meisten Fällen kommt es bei der Veranstaltungsplanung zu einem persönlichen Gespräch. Hierbei wird dem Gast deine Planung der Veranstaltung vorgestellt und er kann sagen was er gut oder schlecht findet. Ein Verkaufsgespräch im Bankett kann sich aus dem Grund sehr lange ziehen, bis man auf einen gemeinsamen Nenner kommt.

Vierte Phase: Korrekturen und Abgleich

Nach der dritten Phase bist du wohlmöglich nochmal gezwungen eine Korrektur vorzunehmen. Hier gehst du den Wünschen deines Gastes noch einmal nach und korrigierst deine Vorschläge. Es ist ganz wichtig, das in deinem Function Sheet auch alles vorhanden ist, sodass das Personal nicht ins straucheln kommt.

Sobald du deine Veranstaltung fertig geplant hast, kontaktierst du nochmals den Gast um mit ihm am Telefon, oder auch gegebenenfalls persönlich, alles durchzugehen. Sollte alles passen, steht der Veranstaltung nichts mehr im Wege.

Das könnte dich auch interessieren:

Verkaufsgespräch am Gast: Stelle deinen Gast zufrieden!

Die Gastrohttps://die-gastro.de
Auch nur Gastro im Kopf? Dann hast du das perfekte Online-Magazin gefunden! Die-Gastro.de schreibt rund um das Thema Gastronomie. Du möchtest gut für die Ausbildung vorbereitet sein, willst unbedingt eine Firma gründen oder weißt nicht ob du rechtlich abgesichert bist? Dann lies dich durch und werde der nächste Top-Gastronom!

ÄHNLICHE ARTIKEL