Start Ratgeber Tipps Knigge Regeln: Alle Fragen beantwortet

Knigge Regeln: Alle Fragen beantwortet

Autor

Datum

Kategorie

Manchmal fragt man sich wie die Knigge Regeln beim Essen sind. Wann nimmt man Platz? Legt man die Serviette auf den Schoß? Oder nachdem Essen auf den Teller? Hier beantworten wir die Fragen zum Thema Knigge beim Essen.

Knigge Regeln kurz & knackig:

  1. Man wartet aufeinander und auf den Gastgeber.
  2. Die Serviette liegt auf dem Schoß und am Ende neben dem Teller.
  3. Mit vollem Mund spricht man nicht.
  4. Man isst möglichst leise.
  5. Die Portion muss immer angemessen sein.
  6. Die Serviette legt man immer links neben den Teller.
  7. Das Besteck legt man nicht auf dem Tisch ab.
  8. Pause: 20 vor 4 / Nächster Gang: 15 vor 12 / Ende: 20 nach 4

Wann nimmt man Platz?

Wenn man sich schon gut kennt ist das Platznehmen nicht besonders herausfordernd. Doch bei einem Date oder dem ersten Geschäftsessen wird es schon interessanter. Hier fragen sich viele: Wann nimmt man Platz?

Beim Date oder dem Geschäftessen muss man immer darauf warten, dass der Gegenüber Platz nimmt. Oder die Aufforderung erfolgt.

Wie verwendet man die Serviette?

Wie man die Serviette verwendet hängt vom Zeitpunkt ab. Läuft die Nase? Dann auf keinen Fall die Serviette nehmen. Hier muss man die Toilette aufsuchen oder sich zumindest vom Esstisch entfernen. Doch wie genau geht das jetzt alles?

Die Serviette wird zu Beginn, also nachdem hinsetzen auf den Schoß gelegt. Nachdem Essen legt man die Serviette mit der sauberen Seite links neben den Teller.

Was macht man beim Toilettengang?

Plötzlich drückt die Blase. Doch wohin mit der Serviette? Denn es steht der Toilettengang an. Jetzt wird es interessant: Auf den Teller, auf den Stuhl oder mitnehmen? Die Antwort hier:

Die Serviette legt man links neben den Teller. Sauber gefaltet und nicht zerknüllt. 

Wann darf man Essen?

Wie im vorherigen Abschnitt gilt bei der Frage wann man Essen darf auch das Gleiche. Es geht erst los, wenn alle bedient sind. Daraus ergibt sich dann auch die gleiche Regel:

Man wartet bis alle was zu Essen haben und bis die Aufforderung erfolgt. Das bedeutet, dass man wartet bis der Gastgeber, als der Einladende, das Startsignal gibt.

Wann darf man trinken?

Der Zeitpunkt zu dem man trinken darf ist nicht immer derselbe. Die goldene Regel ob man mit etwas beginnen darf ist immer dieselbe. Denn es geht erst los, wenn alle ihr Getränk oder ihre Speise vor sich haben. Die Regel lautet dann:

Man wartet bis alle was zu trinken haben und bis die Aufforderung erfolgt. Dementsprechend gibt der Gastgeber, also der der einlädt, das Startsignal.

Wie hält man ein Glas?

Fest und so das es beim Toast schon richtig knallt. Überall Scherben, denn das bringt Glück. Nichts da. Stilvoll geht anders. Sie wollen Stil haben? So macht man’s richtig:

Pauschal gilt: So sanft wie möglich. Also am Stiehl und nicht mit der ganzen Hand, sondern mit so wenig Fingern wie möglich. Aber vorsichtig: Das Glas sollte sicher in der Hand sein.

Was macht man beim Toast?

„Zum Wohl“, „Salute“, „Prösterchen“, „Cheers“ und dann antwortet man mit einem lauten „Wohl bekommt’s“. Nein, danke. So geht es nicht. Hier gibt es eigentlich keine genaue Regel. Aber am einfachsten ist:

Wenn der Gastgeber mit „Zum Wohl“ das Glas erhebt, dann antwortet man mit „Zum Wohl“. Also gilt: So wie der Gastgeber den Toast spricht, so antwortet man auch.

Wie spricht man beim Essen?

Sie kennen die Regel sicherlich. Kleines Ratespiel gefällig? Die Mama oder der Papa haben euch deshalb sicherlich als Kind oft genug ermahnt. Nicht? Dann folgt jetzt eine der wichtigsten Knigge Regeln:

Mit vollem Mund spricht man nicht. Punkt. Das ist, dass absolute Minimum was man erwarten darf.

Wann stellt man Fragen?

Bei kommunizieren mit ihrem Gast oder dem Tischnachbarn gibt es immer eine ungünstige Situation. Der Partner fragt einen etwas, wenn man etwas im Mund hat. Das ist unangenehm. Lasst den anderen warten. Doch was muss man selbst machen? Hier die Antwort:

Achten Sie beim Reden mit dem Gesprächspartner darauf, dass Sie die Frage erst stellen, wenn er fertig ist. Dadurch gibt es keine PEINLICHE Stille.

Wie viel darf man auf einmal Essen?

So viel wie es nur geht, sollte man auf einmal Essen. Spaß beiseite. Wie viel darf man vom Buffet nehmen? Wie viel gehört auf einen Löffel oder eine Gabel? Sollte man schnell oder langsam essen? Hier gibt es eine grundlegende Regel:

Nehmen Sie sich nur angemessene Portionen egal ob auf dem Teller, der Gabel oder dem Löffel. Schlingen Sie nicht und genießen Sie das Essen.

Eine/r reicht das Brot: Was macht man?

Der Absatz davor hat es schon gut beschrieben, was man machen muss, wenn der Kellner das Brot reicht. Hier kommt es auch auf die Serviceart des Restaurants an. Falls es dazu Fragen gibt, werden diese hier beantwortet. Wie man mit dem Brot umgeht hier:

Schneiden Sie sich nur das Stück, das sie auch gerade essen. Es sollte sich kein Vorrat neben dem Teller ansammeln. Darüberhinaus darf man das Brot nur auf dem Teller ablegen.

Wie Laut isst man?

Rülpsen klingt toll. Schmatzen klingt lecker. Schlürfen ist angenehm. Vielleicht in anderen Ländern, aber nicht in Deutschland. Hier gilt Zucht und Ordnung, weshalb die Knigge Regeln folgendes besagen:

Kein Ton. Denn das Besteck benutzt man nur leise. Also kein Kratzen mit dem Messer oder der Gabel auf dem Teller. Schmatzen oder irgendetwas anderes gibt es nicht.

Wie sitzt man richtig am Tisch?

Ellenbogen, Ellenbogen sei doch nicht so unerzogen. Damit ist schon einmal klar, dass dieser nicht auf den Tisch gehört. Insgesamt sollte man sich an folgendes halten:

Der Ellenbogen gehört nicht auf den Tisch. Dazu kommt, dass der Körper ungefähr eine Handbreite vom Tisch entfernt ist. 

Wie nutzt man das Besteck richtig?

Rechts die Gabel, Links den Löffel und das Messer ab in den Mund! Genauso benutzt man das Besteck richtig. Sie merken es? Das ist natürlich vollkommen falsch. Hier steht wie es richtig geht:

Die Gabel links. Das Messer rechts. Dabei halten nur der Daumen und der Zeigefinger das Besteck.

Wie isst man mit dem Besteck?

Hände hinter den Rücken, das Besteck zur Seite und den Kopf im Teller versenkt. Ungefähr so ist ein Kleinkind beim aller ersten Mal. Die Knigge Regeln lauten natürlich anders. Wie? Das gibt es hier:

Das Besteck führt man zum Mund. Auf keinen Fall lässt man den Arm auf dem Tisch und führt den Mund zum Besteck.

Wie viel bewegt man das Besteck?

Das Gespräch nimmt Fahrt auf und der Gegenüber liegt komplett falsch mit seiner Argumentation? Dann hoch das Messer und dem ganzen Ausdruck verleihen. Zack und schon sind Sie in die Falle getappt. Das geht anders:

Das Besteck bewegt man nur zum essen und kein bisschen mehr. Irgendwelches hochhalten oder gar anstupsen geht gar nicht.

Wie macht man eine Pause?

Doch zu schnell gegessen und jetzt brauchen Sie eine Pause. Nicht nur sollte man auf keinen Fall das Besteck auf den Tisch legen, sondern die Knigge Regeln richtig beachten. So macht man es richtig:

Messer und Gabel legt man auf die Position „20 vor 4“. Hier wird der Teller zur Uhr und die Gabel zeigt von der Minute 40 auf die 12. Ebenso zeigt das Messer von der Stunde 4 auf die 12.

Wann kommt der nächste Gang?

Man gönnt sich ein richtiges Essen nach alter Tradition und wundert sich: Wann kommt der nächste Gang? Hier setzt man meist auf den gehobenen Service, der ein Zusammenspiel des Kellners und des Gastes erfordert. Wie das geht? Hier gibt es eine der Knigge Regeln:

Auch hier wird der Teller zur Uhr. Die Gabel zeigt von der Stunde 6 auf die 12.  Das Messer von der Stunde 3 auf die Stunde 9. 

Wie zeigt man, dass man fertig ist?

Man ist fertig mit dem Essen und möchte das auch zeigen, aber wie zeigt man das an? Teller vom Tisch werfen oder den Kellner her Pfeifen. Das stimmt natürlich nicht. So geht es richtig:

Bekanntermaßen: Auch hier wird der Teller zur Uhr. Es ist 20 nach 4, was heißen soll: Die Gabel und das Messer zeigen von der Minute 20 zur 12.

Du hast noch weitere Fragen? Dann schreib es in die Kommentare.

Quelle: Oma & Opa, Arbeit in der Gastronomie

Bildnachweiß: ©Unsplash

Adrian Awadhttps://die-gastro.de
Nur Gastro im Kopf? Absolut. Gründung, Finanzen und Produktrecherche sind meine Lieblingsthemen.

*Hierbei handelt es ich um einen Affiliate Link. Bei Kauf dieses Produktes erhalten wir eine Provision, mit der Sie uns unterstützen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Weitere Artikel zu Tipps

Knigge Regeln: Alle Fragen beantwortet

Manchmal fragt man sich wie die Knigge Regeln beim Essen sind. Wann nimmt man Platz? Legt man die Serviette auf den Schoß? Oder nachdem...

Weinflasche öffnen ohne Korkenzieher: 5 unfassbare Tricks, die keiner kennt

Kennt ihr das auch, ihr sitzt zusammen mit eurer Frau oder eurem Mann vor dem Fernseher und merkt, ein Gläschen Wein wäre gerade gar...

Aus eigener Herstellung: Selbstgemachte Lebensmittel richtig vermarkten

Regionale und lokale Produkte stehen bei den Verbrauchern hoch im Kurs. Gerade bei Lebensmittel überzeugen Frische, Geschmack und Transparenz: Viele Erzeuger kennt man, genauso...

Messer entrosten – Diese 7 Methoden können Dir helfen!

Messer sind nicht gerade billig, vor allem wenn sie von einer hochwertigen Marke sind. Rost ist hierbei ein Horrorszenario und kann viele zum verzweifeln bringen....

Raclette Idee: Raclette ohne Käse an Silvester 2019!

Jedes Jahr an Silvester wird in Deutschland der Raclette-Grill in tausenden Haushalten hervorgeholt und verschiedenste Zutaten vorbereitet. Den klassischen Käse will niemand missen, doch...

Produktratgeber

Großküchentechnik: Das braucht man für die Gastronomie!

Sie sind dabei ein Restaurant zu eröffnen oder möchten das bestehende Restaurant umstrukturieren? Dann werden Sie sich wohl mit der Großküchentechnik und den Großküchengeräten...

Geschenk für Kaffeeliebhaber – Von Kaffee-Freaks empfohlen

Kaffee-Kenner? Nein. Kaffeeliebhaber! Weihnachten steht vor der Tür und man weiß mal wieder nicht was man schenken sollte. Das Problem ist: Meist weiß man...

Die besten Kaffeebohnen für Vollautomaten im Test

Wer kann sich noch an seinen allerersten Schluck Kaffee erinnern? Kurz gesagt, jeder! Geschmeckt hat er auf jeden Fall nicht. Das gleiche passiert heutzutage...