Start Ratgeber Hygiene Fugen reinigen: nützliche Hausmittel und Tipps!

Fugen reinigen: nützliche Hausmittel und Tipps!

Autor

Datum

Kategorie

Sie sind dabei Ihre Fliesen im Bad und in der Küche zu reinigen? Dann dürfen Sie keinesfalls die kleinen Fugen zwischen den Fliesen vergessen. Im Grunde genommen sind diese die Brutstätte des Schimmels. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Fugen reinigen und worauf Sie speziell achten müssen.

Worauf muss ich vor dem reinigen der Fugen achten?

Achten Sie darauf ob es sich bei Ihren Fugen um Fliesenfugen oder Silikon-Fugen handelt. Hierbei gibt es kleine, aber unbedingt zu beachtende Unterschiede.

Während normale Fliesen-Fugen vor Erschütterungen und Kontaktschäden schützen. Sorgen Silikon-Fugen dafür, dass keine Feuchtigkeit in die Wände eindringen kann.

Deshalb sind im Optimal-Fall alle Bäder, die mit Fliesen ausgestattet sind, mit Silikon-Fugen verfugt. Damit Sie die nicht beschädigen und sie weiterhin gegen die Feuchtigkeit schützen, brauchen die Silikon-Fugen eine Spezial-Reinigung.

Anders ist es bei herkömmlichen Fliesenfugen, wie beispielsweise in der Küche. Diese Fugen können Sie mit einfachen Hausmitteln reinigen. Nebenbei beugen Sie neuem Schimmel vor.

Welche Hilfsmittel kann ich beim reinigen der Fugen benutzen?

Da die Fugen relativ kleine Spalten zwischen den Fliesen sind, erreich Sie sich diese Stellen nur schwer. Dennoch müssen Sie diese unbedingt sauber halten. Das gelingt Ihnen mit folgenden Hilfsmitteln um einiges leichter:

Eine normale Bürste

Mit einer normalen Bürste können sie bequem über die Fugen streichen und hartnäckige Verschmutzungen entfernen. Achten Sie dabei nur darauf dass die Bürste nicht allzu groß ist. Sie wollen ja nicht unnötig mit der Bürste über die Fliesen streichen.

Dies sollte zwar den Fliesen nichts ausmachen, aber so können Sie sich sicher sein. Somit beschädigt man sie nicht und die Fliese bleibt länger frisch.

Die alte Zahnbürste

Alternativ zu einer normalen Bürste bietet sich eine alte Zahnbürste an. Diese ist deutlich kleiner. Dementsprechend entfernen Sie die Verschmutzungen an den Fliesen einfacher und präziser.

Eine alte elektrische Zahnbürste

Möchten Sie es sich noch einfacher machen, dann greifen Sie zu einer alten elektrischen Zahnbürste. Diese erledigt, durch die kreisenden Bewegungen der Bürste, ihre Arbeit quasi von selbst. Sie halten also nur noch die elektrische Zahnbürste über die betroffene Stelle.

Hier sollten Sie nur auf den Druck achten, den Sie gegen die Fuge ausüben. Damit dieser nicht zu stark ist. Optimaler weise ist die elektrische Zahnbürste mit einem Drucksensor ausgestattet und verringert die Geschwindigkeit, sobald Sie zu viel Druck ausüben.

Die entsprechende Fugenbürste

Speziell für die Reinigung der Fliesenfugen gibt es mittlerweile eine Fugenbürste. Durch ihren Griff ist die Fugenbürste optimal zu greifen und halten.

Die meisten Fugenbürsten verfügen über einen ergonomischen Aufbau. Dieser sorgt dafür, dass Sie nicht zu viel Druck auf die Fliesen ausüben. Zusätzlich schützt der Aufbau noch den Rücken, wenn Sie die Fugen reinigen.

Also ist die Fugenbürste optimal für schonendes, schnelles und effektives reinigen der Fugen geeignet. Manche Fugenbürsten lassen sich als Zubehör auf einen Dampfreiniger befestigen. Das erleichtert Ihnen nochmal zusätzlich die Arbeit.

Der Schmutzradierer

Ist auf der einen Seite auch ein effektives Hilfsmittel, welches die Verschmutzungen an den Fliesenfugen entfernt. Auf der anderen Seite aber, kann das zu häufige benutzen eines Schmutzradierers von Nachteil sein.

Es kann passieren, dass die Fugen sich abnutzen. Dann beginnen sie zu bröckeln. Dadurch kann die Fugen dann dementsprechend nicht mehr für den nötigen Schutz sorgen.

Fugen reinigen mit diesen 5 Hausmitteln

Backpulver

Lässt sich exzellent einsetzen um Fettflecken in der Küche zu entfernen. Hierfür etwa eine Tasse zur Hälfte mit Backpulver füllen und Wasser hinzugeben. Anschließend gut verrühren bis sich eine Art Paste bildet.

Diese Paste auf die Fugen auftragen und kurz einwirken lassen. Danach mit einer Bürste über die Paste streichen und den Schmutz entfernen. Um die Rückstände zu entfernen, können Sie mit einem Putzlappen über die Stelle wischen.

Cola

Vermischen Sie Cola mit Wasser in einem Verhältnis 3:1. Dadurch entsteht eine alkalische Lösung, welche die Flecken an den Fugen reinigen soll. Tragen Sie bitte hierbei das Gemisch nicht direkt auf die Fuge, sondern tunken mit einer Bürste in das Cola-Wasser-Gemisch.

Wischen Sie anschließend mit der in Cola und Wasser getunkten Bürste über die verschmutzten Fugen. Sind die Flecken hartnäckiger, können Sie ruhig kräftiger über die Flecken wischen.

Nagellackentferner

Hat sich auch schon bei vielen anderen Bereichen im Haushalt bezahlt gemacht. Die Funktion ist auf der einen Seite desinfizierend und auf der anderen Seite entfernt es die Verschmutzungen superleicht.

Hierbei eine Bürste mit etwas Nagellackentferner tränken und über die Fugen streichen. Anschließend mit einem trockenen Putzlappen die Fliesenfugen trocken wischen.

Natron

Geben Sie etwa 3 El Natron in eine Tasse. Anschließend mischen Sie Wasser im Verhältnis 3:1 hinzu. Auch hier entsteht dann eine Paste, die Sie wiederum auf die verschmutzten Fugen auftragen. Kurz einwirken lassen. Sobald die Mischung trocken ist, streichen Sie die Masse weg. Zuletzt säubern sie die Fuge.

Zahnpasta

Es hat sich beim Fugen reinigen schon oft der Einsatz von Zahnpasta bewährt.

Damit verschwinden die Verschmutzungen in Hand um Dreh. Zusätzlich verteilt die Zahnpasta einen angenehmen Duft im Raum. Gleichzeitig sorgt sie für Fugen, die wieder eine schöne weiß glänzen.

Dafür müssen Sie nur etwas Zahnpasta auf eine Bürste auftragen und über die Fugen schrubben. Anschließend mit einem leicht feuchten Putzlappen über die Fugen wischen, um Rückstände der Zahnpasta zu entfernen.

Dann unbedingt mit einem trockenen Putzlappen nochmal trocken wischen um Schimmelbildung zu verhindern.

Fugen wieder strahlend weiß hinbekommen

Vergleich zwischen dunklen und weißen Fliesenfugen
Mit einfachen Tricks verleihen Sie den Fugen wieder weißen Glanz.

Sie haben graue Fugen? Trotz das Sie ständig die Fugen reinigen und die Verschmutzungen lösen. Genau das ist der Grund: Schmutz in den Fugen und das Reinigen, führen zu grauen Fugen.

Um die Fugen wieder strahlen weiß hinzubekommen können Sie Zahnpasta oder eine weiße Kerze benutzen. Tragen Sie etwas Zahnpasta auf die Fugen und lassen Sie diese ein wenig einwirken. Anschließend die Rückstände der Zahnpasta mit einem feuchten Putztuch abwischen und mit einem trockenen Putztuch, trocken wischen.

Aber noch besser ist eine weiße Kerze. Diese sorgt nicht nur für ein glänzendes Weiß, sondern auch für einen angenehmen Geruch. Zusätzlich versiegelt sie die Fugen. Heißt, das Wachs der Kerze agiert als eine Art Schutzschicht. Diese wiederum sorgt dafür, dass sich nicht so schnell Schmutz an den Fugen absetzt.

Reiben Sie einfach mit der weißen Kerze über die Fugen und schon erstrahlt Sie in neuem Glanz.

Achtung bei säurehaltigen Putzmitteln

Haben Sie die Fliesen in ihrem Haushalt neu angebracht, dann müssen Sie die neu verlegten Fliesen zunächst mal aushärten lassen. Sonst laufen Sie Gefahr, dass die Fugen nicht richtig angebracht sind. Dementsprechend schützen sie nicht richtig vor Feuchtigkeit oder weiteren Schäden.

Allgemein empfehlen wir beim Reinigen der Fugen, komplett auf säurehaltige Putzmittel zu verzichten. Denn auch hierfür gibt es genug andere Alternativen. Sie haben die Fliesen gerade erst angebracht? Folgendes müssen Sie innerhalb der ersten 14 Tage beachten: Nur Wasser aus der Leitung verwenden!

Somit lassen Sie die Fugen in Ruhe aushärten und halten für das erste die Fliesen sauber.

Fugen reinigen im Bad

Im Bad haben Sie es häufig mit Silikon-Fugen zu tun und müssen dementsprechend vorsichtig sein. Welche Hausmittel sich hierfür am besten eignen, erfahren Sie hier. Wie Sie aber die Fliesenfugen im Bad richtig reinigen, zeigen wir Ihnen in wenigen Schritten.

  1. Zunächst machen Sie sich ein Bild über die Art der Verschmutzung. Im Badezimmer befinden sich hauptsächlich Kalkablagerungen, Urinstein und Schimmel. Bei Kalk und Urinstein können Sie auf die einfachen Hausmittel zurückgreifen. Haben sich Schimmelrückstände gebildet, dann bedarf es einer gesonderten Reinigung.
  2. Das entsprechende Hausmittel auf die Fuge auftragen und kurz einwirken lassen. Hierzu können Sie gerne zu einem der Hilfsmittel greifen.
  3. Schließlich entfernen Sie nach kurzer Zeit das Hausmittel.
  4. Sie haben hartnäckige Flecken? Dann hilft alles nichts. Jetzt müssen Sie kräftig schrubben. Als Hilfe nutzen Sie das Hausmittel an der betroffenen Stelle.

Fugen reinigen in der Küche

Die Küche ist in der Regel mit Fliesenfugen ausgestattet. Dennoch kann es vorkommen, dass auch in der Küche Silikon-Fugen vorhanden sind.

Gerade im Bereich um die Spüle und am Herd findet man Silikon-Fugen. Der Grund dafür ist der häufige Kontakt mit Feuchtigkeit. Den Ablauf um die Fugen in der Küche reinigen Sie folgendermaßen:

  1. Art der Verschmutzung bestimmen. In der Küche handelt es sich hierbei hauptsächlich um Fettflecken, die Sie mit herkömmlichen Hausmitteln wegbekommen. Treten auch hier Schimmelrückstände auf, müssen Sie auf spezielle Hausmittel zurückgreifen.
  2. Auch hier die entsprechenden Hausmittel auf die betroffen Fuge auftragen und kurz einwirken lassen.
  3. Daraufhin die Hausmittel entfernen und sauber sind die Fugen.

Fugen an den Bodenfliesen reinigen

An den Bodenfliesen sammelt sich hauptsächlich grober Schmutz, den man meist von draußen mitbringt. Dennoch können die Fugen an den Bodenfliesen im Bad, Urinstein und Kalkablagerungen enthalten.

Während in der Küche wieder hauptsächlich Fettflecken zurückbleiben. Allgemein lassen sich die Fugen an den Bodenfliesen auch in 3 Schritten behandeln:

  1. Art der Verschmutzung bestimmen. Handelt es sich um normalen Schmutz oder um Schimmel?
  2. Entsprechendes Hausmittel auftragen und einwirken lassen.
  3. Das einwirkende Hausmittel entfernen und sauber wischen.

Hinweis:
Sind die Flecken an den Fugen beseitig, aber dennoch Rückstände zu sehen. Dann können Sie den Fugen ganz einfach wieder weißen Glanz verleihen.

Fugen reinigen mit dem Dampfreiniger

Besonders um die Fugen zu reinigen bietet sich der Einsatz eines Dampfreinigers an. Dieser entfernt nicht nur superleicht die Flecken von den Fugen, sondern tötet gleichzeitig durch die Hitze sämtliche Bakterien ab. Somit bleiben Ihre Fugen sauber und hygienisch.

Angebot
Hand Dampfreiniger handgerät, tragbare Mehrzweck mit 9 Zubehörteilen zum Entfernen von Flecken auf Teppichen, Autositzen, Küchenvorhängen, Kammern, Böden, Bädern und mehr
44 Bewertungen
Hand Dampfreiniger handgerät, tragbare Mehrzweck mit 9 Zubehörteilen zum Entfernen von Flecken auf Teppichen, Autositzen, Küchenvorhängen, Kammern, Böden, Bädern und mehr*
  • 100 % frei von Chemikalien. Reinigung: Tiefe und Entfernung von Fett, Schimmel, Flecken im Innen- und Außenbereich, wie Küche, Bad, Abstellraum, Terrasse, Garage, Auto, Fenster, Boden, Matratze,...
  • Dampfreinigung: Strahlt unter starkem Druck Wärme kontinuierlichen Dampf bis zu 15 Minuten aus. Reinigt eine Vielzahl von Oberflächen, einschließlich Teppich, Banken, Böden, Stoffe, Fahrzeuge und...

Letzte Aktualisierung am 14.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Viele Hersteller liefern zu ihren Dampfreiniger Zubehör. Gegebenenfalls ist darunter eine Fugenbürste. Wenn das der Fall ist, dann befestigen Sie diese auf dem Dampfreiniger. Alternativ können Sie eine Fugenbürste separat als Aufsatz bestellen. Hierbei müssen Sie auf den Hersteller und das Modell Ihres Dampfreinigers achten.

Durch den Dampfreiniger sparen Sie beim Fugen reinigen, einiges an Zeit und der Umgang mit dem Gerät ist sehr einfach. Der Dampfreiniger zeichnet sich besonders dadurch aus, dass er nur mit dem Einsatz von Wasser arbeitet. Chemische Stoffe? Nichts da! Hier brauchen Sie keinerlei zusätzliche Putzmittel.

Es kann passieren, dass sich Flecken hartnäckig an der Fug halten. Wenn das der Falls ist, dann sollten Sie ein Hausmittel auftragen. Anschließend können Sie problemlos mit dem Dampfreiniger über die Fugen fahren.

Nachdem Sie den Dampfreiniger benutzt haben, sollten Sie unbedingt noch mit einem trockenen Putzlappen die Fugen trocken wischen.

Also falls Sie eine schnelle und entspannte Reinigung der Fugen durchführen möchten, dann greifen Sie definitiv zum Dampfreiniger.

Wie oft muss ich Fugen reinigen?

Dazu gibt es keine genaue Angabe, aber achten Sie darauf dass Sie regelmäßig die Fugen reinigen. Wir empfehlen die Fugen zu reinigen, sobald Sie auch die Fliesen reinigen. Sprich mindestens 1x die Woche. Achten Sie auch darauf das Sie dementsprechend vorbeugen.

Nur durch eine gründliche und regelmäßige Reinigung kann vor einem Schimmelbefall schützen.

Vorsicht bei Silikon-Fugen!

Silikon-Fugen schützen vor Feuchtigkeit in der Wand. Deshalb reinigt man sie gesondert.

In der Regel lassen sich Verschmutzungen an den Silikon-Fugen nur schwer entfernen.

Deshalb sollten Sie hierbei auf die Hausmittel Essig oder Backpulver zurückgreifen. Doch auch hier müssen Sie vorsichtig sein. Die Essigsäure kann die Fugen angreifen und sie möglicherweise beschädigen.

Wir empfehlen in erster Linie den Dampfreiniger bei Silikon-Fugen zu benutzen. Hier würde sich eine Anschaffung des Gerätes definitiv lohnen! Ist trotzdem kein Dampfreiniger im Haushalt enthalten, dann können Sie auf Essig oder Backpulver zählen.

Tränken Sie eine alte Bürste mit etwas Essig und reiben Sie die betroffenen Stellen an den Fugen ein. Lassen Sie dies dann kurz einwirken und wischen Sie das mit einem feuchten Putzlappen wieder ab.

Anschließend wischen Sie mit einem trockenen Putzlappen, die Fugen wieder trocken. Wie Sie Backpulver anwenden, erfahren Sie gleich hier. Wenn der Schmutz zu sehr festsitzt, dann müssen Sie die Fuge erneuern.

Sie können mit einem Cuttermesser das alte Silikon ausschneiden und neues Silikon auftragen. Bevor Sie aber das neue Silikon auftragen, sollten sie die freien Stellen gründlich säubern.

Was tun bei Schimmel an den Fugen?

Sind die Fliesen- oder Silikon-Fugen mit Schimmel befallen, müssen Sie besonders vorsichtig sein. Der Schimmel ist nicht nur schwer wegzubekommen, sondern ist zudem sehr gesundheitsgefährdend.

Deshalb ist es wichtig, bei der Bildung von Schimmel an den Fugen, sofort zu reagieren und diese zu entfernen. Damit verhindern Sie, dass sich der Pilz weiter ausbreitet und noch andere Stelle befällt.

Je länger Sie beim Fugen reinigen, mit dem Entfernen des Schimmels warten, umso größer ist der Aufwand später. Im schlimmsten Fall müssen Sie die Fugen vollständig entfernen und erneuern.

Das ist nicht nur Zeitaufwändig, sondern auch sehr kostspielig. Bei kleinen Schimmelflecken können Sie Essig einsetzen, am besten in Verbindung mit einem Dampfreiniger.

Ansonsten sind hier jegliche Hausmittel zwecklos. Deshalb sollten Sie in diesem Fall spezielle Schimmelreiniger benutzen um die Fugen zu reinigen. Gehen Sie dabei wie folgt vor:

  1. Mundschutz tragen! Der bestehende Schimmel und der Einsatz von Spezialreinigern, greift vor allem Ihre Atemwege an. Durch das Tragen eines Mundschutzes können Sie sich dagegen schützen.
  2. Gummihandschuhe tragen! Der Schimmel ist auch für allergische Reaktionen auf der Haut bekannt. Um diese zu vermeiden, sollten Sie unbedingt Putzhandschuhe tragen.
  3. Bei großflächigem Schimmelbefall sollten Sie zusätzlich eine Schutzbrille tragen. Denn Schimmel kann auch Augenreizungen hervorrufen.
  4. Achten Sie darauf, dass keine Rückstände von Schimmel an Ihrer Kleidung haften bleibt. Alternativ können Sie einen Einwegoverall tragen.
  5. Werfen Sie alle benutzen Hilfsmittel, wie Putzlappen oder ähnliches sofort weg. Auch hier können Rückstände von Schimmel haften bleiben.
  6. Entfernen Sie alle Fugen die mit Schimmel befallen sind und werfen Sie diese direkt weg.
  7. Reinigen Sie nun die freiliegenden Stellen gründlich mit hochprozentigem Alkohol, um neue Schimmelbildung zu vermeiden. Wischen Sie im Anschluss die betroffenen Stellen gut mit Wasser ab und wischen Sie diese dann gut trocken.
  8. Erst dann können Sie neues Silikon auf den Fugen auftragen.

Schimmel im Bad vorbeugen

Die Bildung von Schimmel an den Fliesenfugen kann man ganz einfach vorbeugen. Seien Sie sich der Gefahr des Schimmels bewusst und beugen Sie entsprechend vor. Dafür müssen Sie nur wenige Punkte beachten:

  • Nachdem Duschen die Fliesen und Fliesenfugen mit einem Handtuch oder einem Abzieher, beispielsweise für die Fenster, trocknen.
  • Duschvorhang oder Duschkabine weit genug aufziehen, um die Luft im Badezimmer zu zirkulieren.
  • Regelmäßig die Fliesenfugen mit Hausmitteln reinigen um diese sauber zu halten.
  • Sie finden  immer wieder feuchte Fugen? Wenn ja, dann kontrollieren Sie diese. Kleine Risse? Dann erneuern Sie die Fugen.
  • Regelmäßig Bad und Küche lüften. Mit Stoßlüften erreichen Sie ein gründliches Ergebnis.

Weitere Artikel:

Passender Produktratgeber:

Quellen und weitere Links:

  • https://www.merkur.de/leben/wohnen/fugen-reinigen-diese-hausmittel-machen-blitzschnell-strahlend-weiss-zr-8642123.html
  • https://www.fliesenleger-info.com/cms/fugen-reinigen.html
  • https://www.obi.de/magazin/bad/fliesenfugen-reinigen#Fliesenfugendauerhaftsauberhalten

Bildnachweis: ©Unsplash/Annie Spratt, Bernard Hermant

Jetzt Artikel bewerten!

*Hierbei handelt es ich um einen Affiliate Link. Bei Kauf dieses Produktes erhalten wir eine Provision, mit der Sie uns unterstützen.

Weitere Artikel zu Hygiene

Backblech reinigen: 9 Hausmittel die jeder hat

Ein Backblech reinigen zu müssen gehört wohl zu den am nervigsten Aktivitäten im Haushalt. Die Kruste der letzten Pizza hat sich im Backblech verfangen...

Kaffeemaschine reinigen mit Haushaltsmittel

Irgendwie schmeckt der Kaffee komisch - an diesem Punkt überlegt man sich woran das liegen kann. Sind es die Bohnen oder muss man die...

Angebrannte Töpfe reinigen mit Hausmitteln

Einmal kurz auf das Smartphone geschaut und schon darf man angebrannte Töpfe reinigen. Damit diese mühsame Aufgabe nicht besonders schwer wird zeigen wir, wie...

Friteuse reinigen: Praktische und hilfreiche Tipps

In vielen Familien kommt die Friteuse ein bis zweimal in der Woche zum Einsatz. Denn Pommes, Hühnchen-Nuggets sowie Krapfen und Donuts schmecken einfach besser...

Legionellen Gefahr im Hotel: So schützt du deine Gäste!

Die Legionellen Gefahr scheint für viele nicht bekannt zu sein oder wird in den meisten Fällen verharmlost. Nicht nur für dich selbst, können Legionellen...

Produktratgeber

LED Kerzen: Vergleich und Empfehlung 2019

Für romantische Abende sind Teelichter perfekt! Leider halt die Packung voller Teelichter in den meisten Fällen nicht lange. Zum Glück eignen sich hierfür die...

Fenstersauger Test 2019: Das ist der beste Fensterreiniger

Fenstersauger sind ein praktisches Must-have für zu Hause oder in der Arbeitswelt. Durch die innovative Technik bleibt dementsprechend kein Fenster mehr dreckig. Es spart...

Stabmixer Test 2019: 5 Stabmixer im Vergleich

Stabmixer sind unteranderem die beliebtesten Küchengeräte in den eigenen vier Wänden. Dadurch steigen natürlich auch die Angebote am Markt und der Kampf um den...