Start Ratgeber Hygiene Fliesen reinigen: Tipps und Hausmittel die helfen!

Fliesen reinigen: Tipps und Hausmittel die helfen!

So glänzen Ihre Fliesen wieder

Autor

Datum

Kategorie

Sie haben zu Hause jede Menge Fliesen, ganz gleich ob an der Wand oder auf dem Boden? Dann müssen Sie diese unbedingt pflegen und bei der Reinigung darauf achten, dass Sie die Fliesen nicht beschädigen. Wir zeigen Ihnen wie sie mit einfachen Hygienetipps und herkömmlichen Hausmitteln Ihre Fliesen reinigen können.

Worauf muss man vor dem Reinigen der Fliesen achten?

Bevor Sie damit beginnen Ihre Fliesen zu reinigen, sollten Sie sich bewusst machen aus welchem Material die Fliesen bestehen. Dabei gibt es einige Unterschiede und je nach Material müssen die Fliesen unterschiedlich gepflegt werden.

Sowohl Keramikfliesen als auch glasierte und unglasierte Fliesen sind, beim Einsatz von Reinigungsmitteln, nicht sonderlich empfindlich und vertragen heißes und kalter Wasser.

Bestehen Ihre Fliesen aus Marmor-, Schiefer-, Sand- oder Naturstein, dann sollten Sie vorsichtig beim Fliesen reinigen sein.

Tipp: Erfahren Sie mehr über das Material der Fliesen, hier.

Mit was kann man Fliesen reinigen?

mehrere Wischmöpe reinigen die Fliesen an einer Wand
Der Wischmop ist eine Möglichkeit um die Bodenfliesen zu reinigen

Um die Fliesen optimal zu reinigen bieten sich folgende Hilfen an:

  • Mit dem Wischmop können Sie hervorragend Bodenfliesen vom Schmutz befreien.
  • Für die Fliesen an der Wand können Sie einen Dampfreiniger benutzen. Dieser weist sich für dein Einsatz von Fliesen als ideal aus.
  • Alternativ können Sie zu einem Lappen oder einem Kunststoffschwamm greifen. Beim Schwamm darauf achten, dass dieser kein Metallgeflecht enthält.
  • Möchten Sie die etwas schwieriger erreichbaren Fugen reinigen, bietet sich dafür eine Fugenbürste oder alternativ eine alte Zahnbürste an.

In Verbindung mit einfachen Hausmitteln lassen sich Ihre Fliesen wieder sauber machen.Wir empfehlen beim Fliesen reinigen, der Umwelt zuliebe, auf sämtliche Chemie zu verzichten.

Fliesen reinigen mit diesen 7 Hausmitteln

Mit folgenden Hausmitteln und ganz ohne Chemie bekommen Sie jede Fliese in Ihrem Haus wieder sauber.

Fliesen mit Haarshampoo reinigen

Dient als Allzweckwaffe bei den Fliesen und bringt diese wieder zum Glänzen. Dafür in einen Eimer, warmes Wasser und etwas Haarshampoo hineingeben und vermischen. Mit der Mischung die Fliesen reinigen. Dies bietet sich vor allem für eine Grundreinigung der Fliesen an.

Klarspüler gegen dreckige Fliesen

Wie beim Haarshampoo auch bietet sich der Klarspüler für die Spülmaschine vor allem für die Grundreinigung der Fliesen an. Dementsprechend den Klarspüler und warmes Wasser in ein Eimer geben und zusammen mischen. Anschließend einen Wischmop oder Lappen hinein tunken und die Fliesen reinigen.

Mit Spülmittel Fliesen sauber bekommen

Damit bietet es sich an Fettflecken von der Wand oder dem Boden zu entfernen. Am besten lassen sich Flecken in Kombination mit warmes Wasser entfernen. Handelt es sich um hartnäckige Fettflecken, kann man zusätzlich mit einer Bürste über die betroffene Stell streichen.

Terpentin mit Salz

Die Mischung aus Terpentin und Salz entfernt hauptsächlich gelbliche Flecken, wie zum Beispiel Urinstein. Terpentin gehört zu den ätherischen Ölen und besteht aus ätherischen Ölen und zum Teil aus Harz.

Orangenschalen helfen gegen dreckige Fliesen

Mit Orangenschalen können man nicht nur Flecken entfernen, sondern verteilt zusätzlich einen angenehmen Duft im Badezimmer oder in der Küche. Dennoch Vorsicht beim Einsatz von Orangenschalen. Diese sind nämlich säurehaltige Lebensmittel und können die Fugen oder Silikonfugen beschädigen. Deshalb unbedingt darauf achten das die Orangensäure nicht an die Fugen gerät.

Backpulver als Wundermittel

In Kombination mit Wasser lässt sich Backpulver für Fettflecken einsetzen. Dazu eine halbe Tasse mit Backpulver füllen und etwas Wasser hinzugeben. Daraufhin die Mischung in der Tasse verrühren und auf die Flecken auftragen. Dann kurz einwirken lassen bis die Mischung zu festem Brei wird. Anschließend mit einer Bürste oder mit einem Lappen über die Flecken streichen.

Essig – Omas Allzweckwaffe

Um Kalkablagerungen zu entfernen, kann Essig mit warmes Wasser vermischt werden. Diese Mischung sollte die Kalkrückstände relativ schnell entfernen. Hierfür die Mischung erstmal auf die betroffene Stellen für kurze Zeit einwirken lassen. Dies bewirkt das die Flecken aufgeweicht werden, welche dann wiederum einfacher zu entfernen sind.

Fliesen reinigen im Bad

Ein Badezimmer ausgestattet mit Fliesen
In wenigen Schritten bekommen Sie ein sauberes Badezimmer

Die Fliesen an der Wand verschmutzen sehr schnell durch jeglichen Schmutz wie Zahnpasta, Kalk und Schmutz von außerhalb. Reinigen Sie deshalb die Wandfliesen wie folgt:

  1. Mischen Sie in eine etwas größere Schüssel warmes Wasser mit einer der oben aufgeführten Hausmittel. In diese Fall empfehlen wir die Mischung mit Essig.
  2. Tunken Sie einen Putzlappen in den Eimer und drücken Sie diesen anschließend wieder gut aus.
  3. Wischen Sie mit dem Putzlappen über die Fliesen. Achtung! Die Fugen unbedingt trocken halten, ansonsten werden diese von der Essigsäure beschädigt.
  4. Daraufhin die Essigmischung für etwa 30 bis 60 Minuten einwirken lassen.
  5. In der Zwischenzeit einen Eimer mit heißem Wasser und Spülmittel vorbereiten. Nach der abgelaufenen Zeit dann einen anderen frischen Putzlappen in die neue Mischung mit dem Spülmittel tunken und wieder gut ausdrücken.
  6. Die Fliesen nochmal abwischen um das Essig und den Schmutz zu entfernen. Achten Sie darauf alles sorgfältig wegzuwischen um keine Rückstände an Essig zu hinterlassen.
  7. Zum Schluss die Wandfliesen mit einem Abzieher, wie beim Fenster putzen auch, trocknen.

Fliesen reinigen in der Küche

Wandfliesen in einer Küche
Wandfliesen in der Küche bekommen Sie mit herkömmlichen Hausmitteln wieder sauber

In der Küche kann es schnell passieren, dass mal ein Teil der Soße oder ähnliches beim Zubereiten an der Wand haften bleibt. Dabei ist zu beachten, dass die „erste Hilfe“ schon einiges ausmacht. Wischen Sie bestenfalls direkt die Flecken weg um Ihnen später die Mehrarbeit zu ersparen. Doch bleiben dennoch Essensreste und vor allem Fettflecken an den Fliesen haften, dann reinigen Sie nach folgendem Schema:

  1. In erster Linie möchten Sie die hartnäckigen Fettflecken entfernen, bevor Sie mit der Grundreinigung beginnen. Füllen Sie dafür eine halbe Tasse mit Backpulver und geben ein wenig Wasser hinzu und vermischen anschließend das Ganze.
  2. Daraufhin die Paste auf die Fettstellen auftragen und kurz einwirken lassen, bis der Brei fest wird.
  3. Danach können Sie die Fettflecken problemlos von den Fliesen entfernen. Benutzen Sie hierzu entweder einen Putzlappen oder falls der Fleck sich doch als hartnäckiger ausweist, eine alte Zahnbürste und streichen etwas kräftiger über den Fettfleck.
  4. Abschließend die Fliesen mit reinem Wasser nochmals abwischen um gegebenenfalls Rückstände des Backpulvers zu beseitigen.
  5. Sind alle Fettflecken beseitigt, können Sie mit der Grundreinigung beginnen. Dafür einen Eimer mit heißem Wasser füllen und Spülmittel hinzugeben.
  6. Anschließend mit einem Putzlappen oder einem Kunststoffschwamm in den Eimer tunken und gut ausdrücken.
  7. Die Fliesen gut abwischen und darauf achten, dass Sie die Fugen trocken halten um Schäden zu vermeiden.
  8. Die Fliesen mit Hilfe eines Abzieher für die Fenster trocknen.

Bodenfliesen reinigen

Eine Person die auf Bodenfliesen steht
Bodenfliesen werden hauptsächlich durch verunreinigte Schuhe, Fett und Kalk verschmutzt

Schnell können in der Küche Lebensmittel auf den Boden fallen oder im Badezimmer bilden sich Kalk- und Urinsteinrückstände. Um dennoch die Fliesen auf dem Fliesenboden sauber zu bekommen, ist der Ablauf nicht ganz der gleiche wie bei den anderen. Wir zeigen Ihnen was sie beim Bodenfliesen reinigen beachten müssen und wie der Ablauf ist:

  1. Bevor Sie mit dem reinigen der Bodenfliesen beginnen, vergewissern Sie sich ob hartnäckige Flecken auf dem Boden sichtbar sind. Dabei sind vor allem Fettflecken, Kalkablagerungen und Urinstein zu berücksichtigen.
  2. Je nach Fleckenart wenden Sie eine unterschiedliche Reinigung an. Welche Hausmittel diese jeweils sind erfahren sie hier.
  3. Haben Sie die Flecken bestimmt, weichen Sie mit den entsprechendem Hausmitteln die verschmutzte Stell ein.
  4. Mit einer Bürste oder mit einem Putzlappen über die hartnäckigen Flecken streichen um diese von der Fliese zu entfernen.
  5. Anschließend putzen Sie mit herkömmlichem Wasser über die nun beseitigten Flecken um entsprechende Rückstände der eingesetzten Hausmitteln zu entfernen.
  6. Dann können Sie mit der Grundreinigung beginnen. Füllen Sie dafür einen Eimer mit warmes Wasser und geben Spülmittel oder Klarspüler hinzu.
  7. Dann können Sie einen Wischmop in den Eimer tunken und die Fliesen sorgfältig reinigen.
  8. Daraufhin den Boden trocknen lassen oder gegebenenfalls mit einem trockenen Wischmop trocken wischen.

Fliesen reinigen mit einem Dampfreiniger

Video: Superlearn Haushaltsblog

Da Fliesen relativ gut auf Hitze und Wasser reagieren, können Sie ruhig zu einem Dampfreiniger greifen. Dieser erspart Ihnen nicht nur Zeit, sondern einiges an Kraft während des Putzvorgangs. Die Fliesen mit einem Dampfreiniger leicht zu reinigen funktioniert wie folgt:

  • Entfernen Sie zunächst mit einem Staubsauger oder mit einem Staubwischer den groben Schmutz auf den Fliesen.
  • Danach sollten Sie zunächst die Fliesenfugen mit Hilfe des Dampfreinigers reinigen. Um es sich bisschen angenehmer zu machen, sollte der Dampfreiniger über einen Verlängerungsstab verfügen. Damit können Sie bequem die Fliesen intensiv reinigen, wenn diese schwer zu erreichen sind. Dann können Sie den Schmutz an den Fugen mit dem Dampfreiniger wegpusten und ihn anschließend wegwischen.
  • Bevor Sie anfangen die Fliesen zu reinigen, sollten Sie ein Microfasertuch an der Bodendüse des Dampfreinigers anbringen. Daraufhin können Sie ganz bequem mit dem Dampfreiniger die Fliesen gründlich reinigen.

Hinweis: Bei Silikonfugen und gemusterten Fliesen müssen Sie den Dampf und den Druck am Dampfreiniger reduzieren, um keine Schäden zu verursachen.

Wie oft muss ich meine Fliesen reinigen?

Eine genaue Angabe hierbei zu machen ist recht schwierig. Da sich durch den regelmäßigen Einsatz von Wasser, zunehmend Kalkablagerungen bilden können.

Benutzen Sie hierbei immer Putzmittel aus dem Baumarkt, kann sich bei zu vielem putzen eine Fettschicht bilden. Deshalb empfehlen wir beim Reinigen von Fliesen herkömmliche Hausmittel zu bevorzugen.

In der Regel sollten Sie die Fliesen einmal die Woche reinigen. Dies sollte vollkommen ausreichen um Ihre Fliesen sauber zu halten und sie vor hartnäckigen Flecken zu schützen.

Wie bekomme ich wieder den Glanz in die Fliesen?

Fehlt der Glanz, nachdem Sie die Fliesen wieder sauber bekommen haben? Dann gibt es auch hier zwei nützliche Hilfsmittel, die Ihre Fliesen schnell wieder zum glänzen bringen.

Eine Möglichkeit wäre der Salmiakgeist. Es bringt zwar Ihre Fliesen wieder zum Glänzen, aber durch seinen hohen Anteil an Ammoniak ist es sehr gefährlich. Deshalb muss bei der Verwendung unbedingt auf die Information des Herstellers geachtet werden.

Wir bieten Ihnen dennoch eine superleichte und angenehme Alternative an, nämlich Leinöl. Die Inhaltsstoffe des Leinöls sind für den menschlichen Körper völlig harmlos und sind dazu noch eine umweltfreundliche Lösung.

Dafür einfach Leinöl auf einen Putzlappen auftragen und die Fliesen damit einreiben. Danach sehen Ihre Fliesen aus wie Neu!

Im Onlineshop verschiedener Baumärkte finden Sie eine Vielzahl an Putzmittel um die Fliesen sauber zu bekommen. Um Fliesen ohne viel Aufwand zu reinigen und versiegeln empfehlen wir folgendes Produkt:

Leifheit Kraftreiniger 1000 ml zum Entfernen starker Verschmutzungen, Bodenreiniger für Fliesen und Steinböden, Fliesenreiniger mit Kindersicherung
487 Bewertungen
Leifheit Kraftreiniger 1000 ml zum Entfernen starker Verschmutzungen, Bodenreiniger für Fliesen und Steinböden, Fliesenreiniger mit Kindersicherung*
  • Hohe Reinigungskraft – Der Pflasterstein Reiniger besteht aus einer speziellen Power-Mixtur zum Entfernen starker Verschmutzungen und alter Pflegemittelbeschichtungen
  • Vielseitig einsetzbar – Das konzentrierte Reinigungsmittel eignet sich für Fliesen und Steinböden und kann sowohl im Innen- als auch Außenbereich verwendet werden

Letzte Aktualisierung am 5.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Zementschleier auf den Fliesen entfernen

Haben Sie neue Fliesen angebracht und nun ist nach dem Verfugen ein bestimmter Zementschleier geblieben?

Dann können Sie diese definitiv noch wegbekommen, doch seien Sie vorsichtig. Die Fugenmasse braucht seine Zeit um komplett zu trocknen.

Erst dann sollten Sie mit der Reinigung der Zementschleier beginne. Bis die Fugenmasse komplett ausgehärtet ist, kann es schon mal bis zu ca. 1 Woche dauern.

Ist die Fugenmasse ausgehärtet können Sie den Zementschleier mit Zitronensaft, Essig vermischt mit heißem Wasser oder mit herkömmlichen Waschmitteln entfernen. Dafür jeweils das Hausmittel auf die Fliesen auftragen, kurz einwirken lassen und anschließend mit warmes Wasser abwischen.

Daraufhin sollte kein Zementschleier mehr zu sehen sein.

Weitere Artikel:

Passender Produktratgeber:

Quellen und weitere Links:

  • https://www.gute-haushaltstipps.de/putztipps/fliesen-reinigen.php#kuechenfliesen
  • https://www.fliesenleger-info.com/cms/fliesen-reinigen-haushaltsmittel.html
  • https://www.haushaltstipps.net/fliesen-reinigen/
  • https://www.heimwerker.de/zementschleier-entfernen/
  • https://www.dampfreiniger-lexiking.de/anwendungsbereiche/fliesen-mit-dampfreiniger-saeubern/

Bildnachweis: ©Unsplash/Jared Rice, Andrea Davis, wu yi, Alex Block

Jetzt Artikel bewerten!

Nikola Milunichttps://die-gastro.de
Ich bin Niko und bin momentan als Student eingeschrieben. Neben meinem Studium bin ich begeisterter Sportler und arbeite in der Gastronomie. Das ist der Grund weshalb ich über Themen in der Gastronomie berichten möchte. Mein Ziel ist es, bestehende Fragen in der Gastronomiebranche aufzuklären .

*Hierbei handelt es ich um einen Affiliate Link. Bei Kauf dieses Produktes erhalten wir eine Provision, mit der Sie uns unterstützen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Weitere Artikel zu Hygiene

Spülmaschine reinigen: 3 Hausmittel die garantiert helfen

Ein penetranter Geruch in der Küche verfolgt Sie seit Tagen? Vielleicht ist es an der zeit die Spülmaschine zu reinigen. Oft glaubt man, dass...

Urinstein entfernen: 5 Hausmittel gegen schlechte Gerüche

Bei der Reinigung einer Toilette weist sich der Urinstein meist am hartnäckigsten aus. Das liegt daran, dass der Urinstein in kurzer Zeit sehr hart...

Angebrannte Töpfe reinigen mit Hausmitteln

Einmal kurz auf das Smartphone geschaut und schon darf man angebrannte Töpfe reinigen. Damit diese mühsame Aufgabe nicht besonders schwer wird zeigen wir, wie...

Fugen reinigen: nützliche Hausmittel und Tipps!

Sie sind dabei Ihre Fliesen im Bad und in der Küche zu reinigen? Dann dürfen Sie keinesfalls die kleinen Fugen zwischen den Fliesen vergessen....

HACCP: Defintion, Richtlinien und Konzeptumsetzung

HACCP ist als Gastronom ein Muss. Sauberkeit, also Hygiene, ist beim Umgang mit Lebensmitteln aller Art unverzichtbar. Das betrifft Mensch und Umgebung und war...

Produktratgeber

Die besten Kaffeebohnen für Vollautomaten im Test

Wer kann sich noch an seinen allerersten Schluck Kaffee erinnern? Kurz gesagt, jeder! Geschmeckt hat er auf jeden Fall nicht. Das gleiche passiert heutzutage...

LED Kerzen: Vergleich und Empfehlung 2019

Für romantische Abende sind Teelichter perfekt! Leider halt die Packung voller Teelichter in den meisten Fällen nicht lange. Zum Glück eignen sich hierfür die...

Fenstersauger Test 2019: Das ist der beste Fensterreiniger

Fenstersauger sind ein praktisches Must-have für zu Hause oder in der Arbeitswelt. Durch die innovative Technik bleibt dementsprechend kein Fenster mehr dreckig. Es spart...