Start Ratgeber Fachwissen Fleisch pro Tag: Wie viel ist eigentlich gesund?

Fleisch pro Tag: Wie viel ist eigentlich gesund?

Autor

Datum

Kategorie

Wie viel Fleisch pro Tag ist eigentlich gesund? Im Zeitalter des „Vegan ist Trend“ und Skandale um Massentierhaltung, Rinderwahnsinn und Klauenseuche bemühen sich immer mehr Menschen zurecht ihren Fleischkonsum zu reduzieren. Eine deftige Schlachtplatte kommt nur noch selten auf den deutschen Familientisch.

Doch ebenso viele verzweifeln an den Preisen, die eine vegane Lebensweise so mit sich bringt oder einige andere sind mit der Zubereitung komplett veganer Gerichte überfordert. Anstatt den Fleischkonsum zu verteufeln, versuchen wir in diesem Artikel zu erklären, wieviel Fleisch pro Tag noch gesund ist und was ein „gesunder und gewissenhafter Verbrauch“ überhaupt bedeutet.

Wie viel Fleisch pro Tag ist gesund?

Denn Fleisch als Nahrungsmittel ist somit erst einmal nicht ungesund. Nicht umsonst hat sich der Fleischkonsum in fast allen Kulturen dieser Welt etabliert und standhaft über Jahrtausende gehalten. Manche Experten gehen sogar davon aus, dass unser Fleischkonsum maßgeblich an der Evolution unserer Gehirne beteiligt ist. Wie mit vielem im Leben kommt es also auf das wie und was an.

Fleisch versorgt den Körper mit reichlich positiven Proteinen, die für den Aufbau des menschlichen Körpers sehr wichtig sind. Sicherlich könnten diese Proteine dem Körper auch durch nicht tierische Produkte zugeführt werden, jedoch sind der Aufwand und die Kosten einigen zu groß. Ebenso positiv zu vermerken sind die Fettsäuren, mit der sich ein Fleischfresser bei jedem Konsum versorgt.

Rundum lässt sich also sagen, dass der Mensch durchaus von einem Fleischkonsum profitieren kann. Jedoch macht ganz besonders bei Fleisch die Dosis einen großen Unterschied, also wieviel Fleisch pro Tag in unseren Mägen landet.

Nutzt eure lokalen Ressourcen

Es gibt zahlreiche Studien, dass besonders rotes Fleisch und dessen täglicher Konsum zu Darmkrebs führen kann. Täglich ein Rumpsteak zu verspeisen, davon ist also wirklich jedem dringend abzuraten. Experten raten insbesondere, die Fleischquellen zu variieren. Wer aktiv Sport betreibt, kennt das gute alte Putensteak. Seine fett- und kalorienarme, dafür aber proteinreiche Qualität steht auch Hollywoodstars, die für eine wichtige Rolle trainieren, täglich auf dem Speiseplan.

Allerdings ist zu diesem Beispiel auch zu bemerken, dass eine solche Diät perfekt auf die Bedürfnisse des Einzelnen abgestimmt ist und proteinreiches Gemüse ebenso häufig verzehrt wird.

fleisch pro tag

Täglicher Fleischkonsum kann somit also trotzdem noch zum Problem werden. Neben der Quantität spielt nämlich auch die Qualität des Fleisches eine große Rolle. Keiner wird überrascht sein, dass mit abgepacktem Fleisch aus dem Supermarkt neben den positiven Proteinen noch jede Menge negativer Seitenprodukte mit auf den Teller kommt. Wer auf Fleisch also nicht verzichten mag, sollte also dringend darauf achten, woher er sein Fleisch bezieht.

Zu empfehlen sind hier Bioprodukte oder du gehst einfach einen kleinen Umweg zu dem Metzger deiner Wahl. In ländlichen Gebieten kennst du vielleicht sogar einen Bauern, dem du vertraust und bei dem du sicher sein kannst, was für Fleisch da auf deinen Teller kommt. Auf www.dein-bauernladen.de kannst du beispielsweise die Bauernhöfe in deiner Umgebung erkunden.

Ökologische und biologische Sichtweise

Ökologisch gesehen ist der Fleischkonsum der Menschen eine Katastrophe, das lässt sich kaum noch bestreiten. Die Massenproduktion von Lebensmitteln aus Lebewesen ist nicht nur ethisch ein Problem, auch gesundheitlich birgt sie für den Konsumenten Mensch große Gefahren.

Rein biologisch gesehen ist der Fleischkonsum für den Menschen zwar auch nicht komplett unbedenklich, dabei kommt es aber insbesondere auf die Menge und die Frequenz an, in der wir Fleisch zu uns nehmen. Wieviel Fleisch pro Tag jemand also zu sich nehmen darf oder sollte, das muss jeder mit sich selbst, seinem persönlichen Gesundheitszustand und Bedürfnissen, letztendlich aber auch mit seinem Gewissen vereinbaren.

Video:HappyAndFitGesundheit

Weitere Artikel:

Fleisch einfrieren: Die wichtigsten Tipps!

Fleisch auftauen: Diese Varianten kannst du nutzen!

Garstufen beim Fleisch: Von Raw bis Well Done

Die Gastrohttps://die-gastro.de
Auch nur Gastro im Kopf? Dann hast du das perfekte Online-Magazin gefunden! Die-Gastro.de schreibt rund um das Thema Gastronomie. Du möchtest gut für die Ausbildung vorbereitet sein, willst unbedingt eine Firma gründen oder weißt nicht ob du rechtlich abgesichert bist? Dann lies dich durch und werde der nächste Top-Gastronom!

*Hierbei handelt es ich um einen Affiliate Link. Bei Kauf dieses Produktes erhalten wir eine Provision, mit der Sie uns unterstützen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Weitere Artikel zu Fachwissen

Geschmacksverstärker: Wie schädlich sind sie?

Bevor wir in das chinesische Restaurant gehen, kommt uns ein harmonischer herzhafter Geruch entgegen, auf den viele Menschen gar nicht mehr verzichten wollen. Es...

Tomahawk Steak grillen: So gelingt das Monster Steak!

Das Tomahawk Steak bietet sich dafür an seinen Gästen ein optisch beeindruckendes Steak anzubieten. Denn durch seinen speziellen Knochen, welcher am Fleisch haftet, ist...

Kulinarischer Kalender – und warum Saisonalität so wichtig ist

In der Spargelsaison wird das Phänomen oft besonders deutlich: Plötzlich bietet quasi jedes Restaurant saisonale Speisen mit der Spezialität an und die Kunden können...

Tattoos in der Gastronomie – Ein No-Go?

Du hast Tattoos und fragst dich ob du so überhaupt in der Gastronomie arbeiten kannst? Wie empfinden das meine Gäste oder mein Arbeitgeber? In...

Tomatensoße selber machen: einfach und schnell!

Wir zeigen wie Sie mit frischen Zutaten, eine Tomatensoße ganz einfach selber machen können. Diese bietet sich vor allem für eine Pizza oder in...

Passend zum Thema

Letzte Aktualisierung am 11.02.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API*

Produktratgeber

Großküchentechnik: Das braucht man für die Gastronomie!

Sie sind dabei ein Restaurant zu eröffnen oder möchten das bestehende Restaurant umstrukturieren? Dann werden Sie sich wohl mit der Großküchentechnik und den Großküchengeräten...

Geschenk für Kaffeeliebhaber – Von Kaffee-Freaks empfohlen

Kaffee-Kenner? Nein. Kaffeeliebhaber! Weihnachten steht vor der Tür und man weiß mal wieder nicht was man schenken sollte. Das Problem ist: Meist weiß man...

Die besten Kaffeebohnen für Vollautomaten im Test

Wer kann sich noch an seinen allerersten Schluck Kaffee erinnern? Kurz gesagt, jeder! Geschmeckt hat er auf jeden Fall nicht. Das gleiche passiert heutzutage...