Chef de Rang: Definition, Berufsbild, Gehalt





Natürlich gibt es in der Gastronomie und Hotelbranche mehr Jobangebote als nur Kellner und Koch. Mit vielen Berufsbezeichnungen können Branchenneulinge aber auf Anhieb gar nicht so viel anfangen. Häufig nutzt man sie im allgemeinen Sprachgebrauch kaum. Wir stellen dir heute den Chef de Rang vor und liefern dir grundlegende Informationen: Was sind die Aufgaben, welche Qualifikationen werden vorausgesetzt, wo kannst du dich dafür bewerben?

Das Wichtigste im Überblick

  • Als Chef de Rang bist du Teil des Serviceteams.
  • Du hast die Möglichkeit stellvertretender Restaurantleiter zu werden.
  • Als Chef de Rang verdienst zu zwischen 1700 und 2800 brutto.
  • Deine Aufgaben werden unteranderem Tranchieren, Filetieren und Flambieren sein.
  • Als Chef de Rang kannst du in Hotels, Restaurants oder Kreuzfahrtschiffen arbeiten.

Was ist ein Chef de Rang?

Chefs und Chefinnen de Rang sind in Restaurants und Hotels mit großem Servierbereich für einen reibungslosen Serviceablauf verantwortlich. So ähnlich klingt es, wenn Interessierte auf den Seiten der Bundesagentur für Arbeit nach dem zugehörigen Stellenprofil suchen. Was bedeutet das aber in der Praxis?

Klar ist: Als Chef oder Chefin de Rang gehörst du dem Serviceteam eines Restaurants oder Hotels an. Eigentlich ist die Bezeichnung Chef de Rang geschlechtsneutral, in Deutschland hat sich aber mitunter auch die weibliche Form Chefin eingebürgert; das kann von Betrieb zu Betrieb ganz unterschiedlich gehandhabt werden.

Du bist dem Maître d’hôtel, also dem Restaurantleiter bzw. dem Manager und dessen Stellvertreter unterstellt, bei kleineren Betrieben kannst du sogar selbst als stellvertretender Restaurantleiter eingesetzt werden. Du trägst Verantwortung für das Personal und bist mit organisatorischen Aufgaben betraut.

Dir unterstellt sind ein Demi Chef de Rang und ein Commis de Rang, die dich bei deiner anspruchsvollen Tätigkeit unterstützen sollen.

Welche Aufgaben hat ein Chef de Rang?

Zu deinen Aufgaben als Chef de Rang zählt zuallererst natürlich das Wohl der Gäste. Absolute Kundenzufriedenheit ist das Ziel und in der Gastronomie auch eine Binsenweisheit. Konkret hast du dafür zu sorgen, dass die organisatorischen Abläufe in dem dir unterstellten Servierbereich so reibungslos wie möglich vonstattengehen.

Als Leiter des Teams obliegt es dir, eine gute Stimmung zu garantieren, die ein positives und konstruktives Miteinander gewährleistet. Auch das äußere Erscheinungsbild des Betriebs gehört zu deinen Aufgaben. Du überwachst und bestimmst die Dekoration, du empfängst und betreust die Gäste und gibst deinem Arbeitgeber ein freundliches und kompetentes Gesicht.

Teamphilosophie Unter Umständen kannst du sogar mit der Empfehlung von Gerichten und in der Rolle eines Sommeliers mit der Auswahl eines guten Weins betraut sein. Bist du zudem als stellvertretender Restaurantleiter eingesetzt, übernimmst du außerdem die Pflichten eines Stationskellners. Du bist also nicht auf eine einzige Position festgelegt, sondern musst mit Augenmaß eine hohe Flexibilität und soziale Kompetenz beweisen.

Wie viel verdient ein Chef de Rang?

Dein Gehalt als Chef de Rang lässt sich natürlich nicht mit letzter Verbindlichkeit angeben. Als ungefähren Richtwert kann eine Summe zwischen 1.700 und 2.800 Euro als Monatsgehalt genannt werden – brutto. Dein tatsächliches Gehalt hängt immer von mehreren Faktoren ab: von der Größe deines Betriebs, von deiner Berufserfahrung und mehr.

Natürlich spielt auch der Umfang deines Aufgabengebiets eine Rolle: Nimmst du auch die Pflichten als stellvertretender Restaurantleiter wahr, kann dein Salär entsprechend höher ausfallen. Dabei zählt nicht nur die ausbezahlte Geldsumme; auch weitere Posten sind zu berücksichtigen.

Zu dem Verdienst eines Chef de Rang gehören nämlich häufig weitere Vergünstigungen, die zwar nicht ausbezahlt werden, aber auch einen gewissen Wert besitzen: Mitunter erhältst du eine kostenlose Unterkunft und eine freie Verpflegung; außerdem darfst du im gegebenen Fall Angebote deines Gastronomie- oder Hotelbetriebs kostenfrei nutzen, zum Beispiel Sportplätze, Fitnessräume, Sauna und ähnliche Attraktionen, für die normalerweise Gebühren verlangt werden.

Was ist ein Demi Chef de Rang?

Deine Aufgaben als Demi Chef de Rang sind vor allem unterstützender Natur. Als Demi Chef de Rang musst du deinem direkten Vorgesetzten zuarbeiten und ihn so gut wie möglich von vielen kleinen Zwischenschritten entlasten. Das bedeutet, dass du über ganz ähnliche Qualifikationen verfügen solltest.

Oft ist der Demi Chef de Rang ein guter Einstieg und die Vorstufe zu deiner späteren Beförderung. Zu deinen Aufgaben als Demi Chef de Rang zählt das Nachdecken von Besteck und das Servieren von Speisen, du bringst Brot und Wein zu den Tischen.

Wie wird man Chef de Rang?

Um den Verdienst eines Chef de Rang zu erhalten, musst du dir zunächst die entsprechenden Qualifikationen verdienen. Dazu gehört eine mehrjährige Berufserfahrung, die du nutzen solltest, um die alle verlangten Kenntnisse und Fähigkeiten anzueignen.: Du benötigst ein hohes Maß an Organisationstalent und noch mehr soziale Kompetenz.

Du wirst mit schwierigen Gästen zu tun haben und musst diese zufriedenstellen, du musst schnell reagieren und auch in heiklen Konfliktsituationen die perspektivisch richtigen Entscheidungen treffen. Das alles lernt man nicht im Handumdrehen. Du musst zuvor eine abgeschlossene Ausbildung in der Gastronomie oder im Hotelgewerbe durchlaufen.

Schwieriger Gast - eine Aufgabe des Chef de Rang

Bei deinem Tätigkeitsfeld handelt es sich nicht um eine bloße Dienstleistung – vorausgesetzt wird in der Regel auch ein gewisserer unternehmerischer Weitblick. Ein sicherer und souveräner Umgang mit dem Servierhandwerk – Tranchieren, Filetieren und Flambieren – ist ebenfalls unverzichtbar. Selbstverständlich benötigst du auch Fremdsprachenkenntnisse, mindestens Englisch ist Grundvoraussetzung.

Es wird von dir also eine breite Palette an Wissen und Können verlangt, aber damit verbunden ist natürlich auch eine gewisse Vielseitigkeit und ein besonderer Reiz dieses Berufs.

Wo man arbeiten kann?

Die Stelle eines Chefs de Rang wird in Restaurants und Hotels besetzt. Insbesondere in größeren und anspruchsvolleren Häusern gibt es ein reges Interesse an einer solchen Position, während in kleineren Restaurants weniger Bedarf besteht.

Zu besetzende Stellen finden sich in Restaurants und Hotels, die über einen entsprechend großen Servierbereich verfügen – in der Regel bist du immer für um 25 Gäste zuständig. Da du dich in gehobener Umgebung bewegen wirst, sind auch entsprechend gute Umgangsformen geboten.

Auch solltest du belastbar sein und dich nach Möglichkeit mit den üblichen Kassensystemen wie ADDIPOS und Micros auskennen. Du wirst gerade in kleineren Hotels wahrscheinlich überall eingesetzt werden und fungierst als wichtiger Ansprechpartner für Gäste und Mitarbeiter.

Du arbeitest am Empfang, beim Servieren, an der Bar, an der Rezeption, übernimmst den Kassiervorgang.

Wo man sich bewerben kann?

Quelle: AIDA Careers

Du kannst dich grundsätzlich bei jedem Restaurant oder Hotel bewerben, sofern dort Bedarf besteht. Eine schriftliche Bewerbung ist vor allem dann sinnvoll, wenn es eine entsprechende Ausschreibung gibt. Normalerweise besetzt man derartige Stellen nicht einfach so.

Eine Stelle als stellvertretender Restaurantleiter ist schließlich von großer Wichtigkeit für den jeweiligen Betrieb! Eine gute Adresse für eine erfolgversprechende Bewerbung sind auch entsprechende Jobbörsen im Internet, womöglich sogar solche, die sich auf die Hotel- und Gastronomiebranche spezialisiert haben.

Ist keine spezifische Bewerbungsadresse genannt, kannst du dein Schreiben direkt an die Direktion richten.

Das könnte sie auch interessieren:

Ausbildung als Hotelfachfrau: Alle Infos die Du für den perfekten Einstieg brauchst!

Ausbildung zur Hotelkauffrau: Berufsbild, Ausbildung, Gehalt

Servicearten und wie man einen Kunden faszinieren kann

Sous Chef: Definition, Berufsbild, Gehalt

Jetzt Artikel bewerten!


/ 5. Bewertungen:

Die Gastrohttps://www.die-gastro.de
Auch nur Gastro im Kopf? Dann hast du das perfekte Online-Magazin gefunden! Die-Gastro.de schreibt rund um das Thema Gastronomie. Du möchtest gut für die Ausbildung vorbereitet sein, willst unbedingt eine Firma gründen oder weißt nicht ob du rechtlich abgesichert bist? Dann lies dich durch und werde der nächste Top-Gastronom!

ÄHNLICHE ARTIKEL